Nach falschem Abbiegen auf der ST 2350

Mit geöffnetem Airbag ging’s weiter

  • schließen

Freising - Unter Schock und mit geöffnetem Fahrerairbag fuhr am Dienstagnachmittag ein 67-Jähriger mit seinem demolierten Touran nach einem Unfall auf der St 2350 von der Einmündung der Isarstraße bis zur Abfahrt Marzling weiter. Dort wurde er von der Polizei aufgehalten.

Der Mann war gegen 16 Uhr entgegen der vorgeschriebenen Beschilderung von der Isarstraße nach links auf die B 301 eingebogen und hatte dabei eine aus Richtung Langenbach kommende BMW-Fahrerin (83) übersehen. In Höhe der Auffahrt kam es zu einem so heftigen Zusammenstoß, dass der Touran einmal um die eigene Achse geschleudert wurde. Der BMW durchschlug die Leitplanke und rutschte in den Graben. Der 67-Jährige fuhr unter Schock mit seinem schwer beschädigten Kombi weiter in Richtung Langenbach. Bei Marzling stoppten ihn dann drei Polizeistreifen aus Freising und Moosburg. Was die Beamten allerdings sahen, ließ sie zusammenzucken: Der Mann war trotz ausgelösten Airbags weitergefahren. Er und seine Beifahrerin (54) machten einen total verwirrten Eindruck. Alle drei Unfallbeteiligten wurde ins Klinikum eingeliefert. Gesamtschaden: rund 25 000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Theresienkapelle auf dem Prüfstand
Eching - „Vielleicht können wir heuer ja die 1000 knacken!“ Von einer positiven Mitgliederentwicklung berichtete Rudolf Weihermann, Vorsitzender des Siedlervereins, bei …
Theresienkapelle auf dem Prüfstand
Ist das vielleicht der Traumberuf?
Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist: Das sind drei der zentralen Eigenschaften eines Gesundheits- und Krankenpflegers. Von diesem Berufsfeld können …
Ist das vielleicht der Traumberuf?
Auf dem kurzen Dienstweg
Zwei Haftbefehle am Wochenende und ein eher unüblicher Einsatz für Bundespolizisten bestimmten die Einsatzbilanz der Flughafenpolizei vom Wochenende: Zwei Gesuchte …
Auf dem kurzen Dienstweg
Einbrecher klauen wertvolles Werkzeug
Wertvolles Werkzeug erbeuteten Einbrecher am Wochenende bei zwei Coups. Von den Gaunern, offenbar Profis,  fehlt jede Spur.
Einbrecher klauen wertvolles Werkzeug

Kommentare