Die kleine Brücke über der Stadtmoosach wird saniert und angepasst – eine Voraussetzung für den Ausbau der Heiliggeistgasse, die bis zum 5. August komplett gesperrt ist – auch für Radfahrer und Fußgänger.

Start der Freisinger Innenstadt-Sanierung

Heiliggeistgasse bis August gesperrt

  • schließen

Freising - Die Leitungen sind verlegt. Am 8. August kann es deshalb losgehen mit dem niveaugleichen Ausbau der Heiliggeistgasse als der dann „wirklich ersten echten Maßnahme“ im Rahmen der Neugestaltung der Innenstadt. Und was passiert bis zum 8. August? Da wird die kleine Brücke an der Heiliggeistgasse über die Stadtmoosach saniert und „angepasst“, wie Alois Spangerl vom Tiefbauamt die gestern begonnene Maßnahme beschreibt.

Notwendig ist dieses vorgeschaltete Projekt, weil ein Teil der Brücke gar keine Brücke ist, sondern nur eine Moosach-Überdeckung, die zwar Fußgänger aushält, künftig aber für die Befahrung auch mit Lkw und Bussen vielleicht nicht mehr ausreichend ist. Zwei Dinge werden, so viel lässt sich wohl jetzt schon sagen, für Diskussionen bei den Bürgern führen: 

1. Die Heiliggeistgasse ist ab sofort und bis zum 5. August komplett gesperrt – auch für Fußgänger und Radfahrer, die derweil über die Luckengasse umgeleitet werden. 

2. Die Brücke erhält nicht das für die gesamte Innenstadt ausgewählte Granitpflaster, sondern einen schwarzen Asphaltbelag. Begründung laut Spangler: Der rund 20 Zentimeter hohe Aufbau für und mit dem Granitpflaster würde dazu führen, dass die Fahrbahn der Brücke höher liegt als die der Heiliggeistgasse. Und so habe man, wie es der für die Innenstadtkoordination zuständige Mann bei der Stadt, Michael Schulze, formulierte, „aus der Not eine Tugend gemacht“. Denn durch die Asphaltierung der Brücke erkenne der Nutzer künftig, dass er eine Brücke benutze und unter ihm die Moosach verlaufe. 

Die Maßnahmen in der Heiliggeistgasse sollen bis Ende November abgeschlossen sein. 2017 sind dann Weizengasse, General-von-Nagel-Straße und der erste Teil der Unteren Hauptstraße dran.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mauern: Lange Debatte um Vergabe von Bauplätzen in „Alpersdorf II“
Baugrund ist heiß begehrt. Wer also darf beim Verkauf im Baugebiet „Alpersdorf II“ überhaupt zuschlagen? Und können dabei auch Bauträger voll zum Zug kommen? Darüber …
Mauern: Lange Debatte um Vergabe von Bauplätzen in „Alpersdorf II“
Marktfest und Radltag: Dieses Wochenende führen alle Wege nach Au
Die Hallertauer dürfen sich am Wochenende auf die nächsten ereignisreichen Tage freuen. In Au steigt zum ersten Mal das Marktfest und in gleich vier Gemeinden starten …
Marktfest und Radltag: Dieses Wochenende führen alle Wege nach Au
Endlich Sitzgelegenheiten in den Pausenhöfen
Es wurde gebohrt, geschraubt, geschliffen und lasiert – eine Woche lang arbeiteten 41 Schüler der Jo-Mihaly-Mittelschule Hand in Hand. Hergestellt wurden Palettenmöbel, …
Endlich Sitzgelegenheiten in den Pausenhöfen
Theatervorstellung: Wenn der Krimi plötzlich urkomisch wird...
„Mord im Konfekt“: Das kurzweilige Kriminalstück aus der Feder ihrer Lehrerin Christine Steinwasser-Lingsminat hat die Schulspielgruppe der Wirtschaftsschule Freising …
Theatervorstellung: Wenn der Krimi plötzlich urkomisch wird...

Kommentare