+
Vor der Zeugnisübergabe stellten sich die Schüler der 9 a und 9 b der Paul-Gerhardt-Schule zum letzten gemeinsamen Foto auf. Rektorin Karin Buchner, Konrektorin Sabine Jackermaier, (v. l.) sowie die Klassenleiterinnen Sandra Eibl (hinten r.) und Lydia Auer (vorne. r.) fanden viele Worte der Wertschätzung für ihre Schüler.

Viele Worte der Wertschätzung

Jeder hat von jedem viel gelernt: Herzliche Entlassfeier an der Paul-Gerhard-Schule

  • schließen

In der Entlassfeier zeigte sich, welch respektvolles Miteinander Schüler und Lehrer der Abschlussklassen an der Paul-Gerhard-Schule in Freising pflegten. Es war eine herzliche Veranstaltung.

Freising – „Auch Ihr habt mir viel gelernt“: Als Lydia Auer, Klassenleiterin der 9 b der Paul-Gerhardt-Mittelschule Freising, bei der Entlassfeier der neunten Klassen das Wort an ihre Schüler richtete, wurde es still in der Aula. Nicht nur daran war ersichtlich, welch respektvolles Miteinander Schüler und Lehrer der diesjährigen Abschlussklassen pflegten. „Ich bin nach diesem Schuljahr fast schon überzeugt, dass die Schweiz in Dänemark liegt“, fuhr sie mit einem Augenzwinkern fort – und erntete Applaus und Lachen ihrer Schüler und der übrigen Gäste.

„Jeden Tag mit einem Lächeln in die Schule gegangen“

Die Reden von Lydia Auer und ihrer Lehrerkollegin Sandra Eibl, Klassenleiterin der 9 a, die an diesem Donnerstagabend wie die 9 b verabschiedet wurde, machten deutlich, wie herzlich das Verhältnis zwischen den beiden Klassen und ihren Lehrern gewesen sein muss. Beide erinnerten am Donnerstag an die gemeinsame Abschlussfahrt an den Gardasee, bei dem die Schülerinnen und Schüler beider Klassen sich von ihrer allerbesten Seite gezeigt haben. „Ihr wart einer der Hauptgründe, wieso ich jeden Tag mit einem Lächeln in die Schule gegangen bin“, gestand Sandra Eibl, und Auer bedankte sich für die Offenheit und Ehrlichkeit ihrer Schüler.

Bei der Zeugnisübergabe, die die Konrektorin Sabine Jackermaier mit den Worten eröffnet hatte: „Eine gute Rede hat immer einen guten Anfang, ein gutes Ende und beides sollte dicht beisammen liegen“, hielten sich denn auch alle an diesen sanften Hinweis und fassten sich in ihren Worten kurz.

Freisings Bürgermeister Hans Hölzl überbrachte die Glückwünsche der Stadt, appellierte an die jungen Menschen, sich selbst immer zu vertrauen und mutig in diese neue, wichtige Phase in ihrem Leben zu treten.

„Wir sind sehr stolz auf euch“

Ein wenig Statistik gab es von Rektorin Karin Buchner: Von den 27 Qualiabsolventen habe „fast die Hälfte zum Teil sehr gut bestanden“. Nimmt man auch die externen Prüflinge mit dazu, liegt die Erfolgsrate sogar bei 61 Prozent. „Viele haben mich sehr überrascht heuer“, gestand Buchner, der es eine Ehre war, die drei Besten des Jahrgangs mit einem kleinen Geschenk zu würdigen: Carla Diogo und Sandra Iljkic haben beide mit 2,3 abgeschlossen, Michaela Eichenseher mit 2,4. Michaela wurde zudem zusammen mit Alper Göktürk ganz besonders gewürdigt. In der Schülermitverwaltung seien sie zum Gesicht der Paul-Gerhardt-Schule geworden, hätten enormes zusätzliches Engagement für andere gezeigt: „Wir sind sehr stolz auf euch, ihr seid Vorbilder“, so das Lob der Rektorin an die beiden.

Nach so vielen warmherzigen Worten, nach so viel Lob und Harmonie gab es noch etwas ganz besonders Schönes, etwas fürs Herz: Carla Diogo trat mit einem selbst geschriebenen Lied auf die Bühne. Nachdem alle Schüler ihre Zeugnisse in den Händen hielt, machte die Lehrerband „Lehrgut“ den musikalischen Abschluss, ehe sich alle übers Büfett hermachten.

Lesen Sie auch: Ab in eine neue Freiheit: Mittelschule Lerchenfeld verabschiedet 39 Absolventen und Wie Olympiasieger Lars Riedel Freisinger Schülern hilft, ihre Persönlichkeit zu stärken

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Volksfest Freising: Am Wahlabend geht's für vier Damen rund!
Der 11. September 2019 wird für vier fesche Madln aus der Region sicherlich ein ganz besonderer Tag: Denn dann findet die Wahl zum Freisinger Volksfestmadl 2019 statt.
Volksfest Freising: Am Wahlabend geht's für vier Damen rund!
Gewerbegebiet „Nord-Ost“: Genug Platz für K&F und Co.
Ein neues Gewerbegebiet entwickelt die Gemeinde im Nordosten von Hallbergmoos. Entlang der Amalienstraße, südlich und östlich des Betonwerks Angerer, wurde …
Gewerbegebiet „Nord-Ost“: Genug Platz für K&F und Co.
„Kann doch nicht so schwer sein“: Kapellenverein ärgert sich über unbelehrbare Hundehalter
Die Mitglieder des Kapellenvereins Attaching sind verärgert: Das Areal um die Franziskus-Kapelle wird wiederholt als Hundetoilette missbraucht - Schilder helfen nichts.
„Kann doch nicht so schwer sein“: Kapellenverein ärgert sich über unbelehrbare Hundehalter
Beim Überholen: Rollerfahrer kracht gegen Auto und flüchtet
Einen besonders dreisten Fall von Fahrerflucht beschäftigt die PI Freising. Ein Unbekannter überholte mit einem Roller ein Auto, kollidierte damit und fuhr davon. 
Beim Überholen: Rollerfahrer kracht gegen Auto und flüchtet

Kommentare