+
Das Pendant des gestohlenen Plastik-Hirschen zeigt hier Nadine Rieger. Diese Skulptur wurden von Unbekannten aus dem „Jahreszeiten“ gestohlen.

Diebstahl im „Jahreszeiten“

In der Stadt geht der Hirschklau um

Freising - In der Stadt geht der „Hirschklau“ um. Anfang November sind im Furtner zwei Hirschgeweihe abhanden gekommen. Nach einem Aufruf bei Facebook haben die Diebe, die Devolotionalien aus dem Nebenzimmer allerdings wieder zurückgebracht. Darauf hoffen jetzt auch Renate und Nadine Rieger, die an der Bahnhofstraße den Modeladen „Jahreszeiten“ betreiben.

Dort ist Anfang der Woche eine Hirschbüste mit den Maßen 42 Zenitmeter Breite und 68 Zentimeter Höhen, inklusive Geweih, abhanden gekommen. Sie war in einer Nische vor dem Laden platziert. Nachts ist der Bereich mit einem heruntergelassenen Gitter gesichert, tagsüber aber offen zugänglich. Der dekorative Platisk-Hirsch muss irgendwann zwischen Montag morgen 9 Uhr und Dienstag Nachmittag 14 Uhr weggetragen worden sein. Erst da fiel einer Verkäuferin der Verlust auf.

Einfach war der Abtransport aber sicher nicht. „Fakt ist, das ist ja nicht ganz unauffällig wann man so ein Ding wegschleppt“, sagt Rieger. Denn anfahren kann man den Laden zur Zeit wegen einer Baustelle nicht. Eigentlich müsste das aufgefallen sein. Einfach unter die Jacke klemmen geht jedenfalls nicht. Dienliche Hinweise sind unter der Telefonnummer 0 81 61/73 32 erbeten. Nadine Rieger hofft jedenfalls, dass der Dieb dem Beispiel „Furtner“ folgt, und das gute Stück zurückbringt. Dann würde man auch weiterhin auf eine Anzeige verzichten, wie sie verriet. „Wenn er plötzlich wieder da stehen würde, dann würden wir ein Kerzerl anzünden für den Hallodri“, verspricht die Ladenbesitzerin.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bemerkenswerter Einsatz
Einige Mitglieder des Arbeitskreises für Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU Freising besuchten kürzlich das Bayerische Rote Kreuz. Der Zugführer der …
Bemerkenswerter Einsatz
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Nachdem sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann an der neu eingerichteten Kontrollstelle für Lkw vor Ort ein Bild gemacht hatte (wir berichteten), legte die Polizei …
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
Sein Lebenstraum hat sich erfüllt: Heinrich Röhrl (68) aus Moosburg war als Kandidat bei „Wer wird Millionär“. Dort räumte er nicht nur 125.000 Euro ab, sondern auch …
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)

Kommentare