+
So macht Gesundheit Spaß: Seinen Rücken vermessen und analysieren ließ Albert Graf am AOK-Stand von Beraterin Claudia Hoffmann.

„freising bleibt fit“

So informativ war die Gesundheitsmesse

  • schließen

Freising – Sich mal bequem hinlegen und durchchecken lassen. Oder noch besser: eine Massage. Oder wie wäre es mit einer Blutdruckmessung? Bei der siebten Gesundheitsmesse „freising bleibt fit“, die das FORUM am vergangenen Wochenende in der Luitpoldhalle präsentierte, war so ziemlich alles möglich – von Wellness über Gesundheit bis hin zu Esoterik.

Man brauchte nur einen Schritt in die Luitpoldhalle hinein zu tun, da war einem bereits klar, wie breit gefächert das Angebot dieser Gesundheitsmesse war. Eine junge Dame im trendigen Fitness-Outfit gab auf einem Crosstrainer des Aktivhauses Freising Gas (und lächelte dabei trotzdem ganz entspannt). Daneben präsentierte sich ein Therapiezentrum. Dahinter hatten sich die Freisinger Stadtwerke mit Plänen vom neuen Hallen- und Freibad in Lerchenfeld postiert. Und gegenüber klärte die Heiliggeistspital-Stiftung über ihr Angebot auf. Dazu noch kleine Stände wie beispielsweise der mit Infos über „Hypno Birthing“, die schmerzfreie Geburt unter Hypnose, oder auch der mit dem Schild „Tarot und Astrologie“. Außerdem ein Tisch, an dem man alles über eine Mediale Praxis erfahren konnte, oder die Stände der Rheuma-Liga und des Krebshilfevereins Maria & Christoph – in der Luitpoldhalle drehte sich zwei Tage lang alles um die ganz verschiedenen Aspekte der Gesundheit. 

„freising bleibt fit“ war das Motto der Messe, bei der man sich aber nicht nur gleich selbst aktiv betätigen oder manch’ einen wichtigen Wert seines Körpers messen lassen konnte. Ein umfangreiches Vortragsprogramm vermittelte zudem theoretisches Wissen. Und immer wieder spannend: Mal selbst künstliche Gelenke in die Hand zu nehmen, auszuprobieren und sozusagen zu testen. Am großen Infostand des Klinikums Freising war unter anderem auch das möglich. Und teilweise wurde man ganz direkt angesprochen – beispielsweise von Mitarbeitern der AOK Freising, die die Besucher nach der Verwirklichung ihrer guten Vorsätze in Sachen Gesundheit befragten. 

Die meisten Messebesucher verließen die Halle mit prall gefüllten Tragetaschen. Und manche wohl auch mit neuen guten Vorsätzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Meistgelesene Artikel

Wolfgang Schüssel beim CSU-Neujahrsempfang: „2017 wird nicht einfacher werden“
Freising - In Zeiten der Unsicherheit komme es auf die Volksparteien an. Genauer: auf die CDU/CSU, auf deren konservative Werte und auf eine starke Mitte. Die Freisinger …
Wolfgang Schüssel beim CSU-Neujahrsempfang: „2017 wird nicht einfacher werden“
Basti und Petra in der Mobbingfalle
Hallbergmoos - Basti ist verliebt. Er wirft Petra ein Handküsschen zu. Als die Klassenkameraden das mitkriegen, beginnt die Hänselei. Schnell wird mehr daraus: …
Basti und Petra in der Mobbingfalle
Generalprobe gelungen: Dance-Crew startet in den Langenbacher Fasching
Langenbach - Elf Jahre lang haben sie in der Kinder- und Jugendgarde Langenbach getanzt. Doch in diesem Fasching wollten acht Mädels und vier Jungs im Alter von 16 bis …
Generalprobe gelungen: Dance-Crew startet in den Langenbacher Fasching
Paradebeispiel für ehrenamtlichen Einsatz
Hallbergmoos - Ehrenamtliche, die sich in Vereinen, Kirche, sozialen Organisationen oder im kulturellen Bereich engagieren: Sie standen im Mittelpunkt des Hallbergmooser …
Paradebeispiel für ehrenamtlichen Einsatz

Kommentare