+
Vor den neuen Fahrzeugen: Sintje Reicheneder (vorn) und Bewohner des Hermann-Altmann-Hauses mit Leiter Günther Schwab (hinten r.). 

„Das Auto ist bei vielen Fahrten unerlässlich“

Inklusion ganz praktisch umgesetzt: Lebenshilfe Freising bekommt zwei neue Fahrzeuge

Die Lebenshilfe Freising bietet Unterstützung für Menschen mit Behinderungen im Landkreis an. Nun hat der Verein selbst Hilfe erfahren - um weiter helfen zu können.

Freising – Die Lebenshilfe Freising bietet weitreichende Unterstützung für Menschen mit Behinderungen hier im Landkreis Freising an. Dabei soll den Menschen da geholfen werden, wo sie wohnen oder die Hilfe benötigen. Dank der Finanzierung durch die Aktion Mensch kann die Lebenshilfe das jetzt mit zwei neuen Fahrzeugen tun, die extra für die Zwecke von Menschen mit Behinderung umgebaut wurden.

Michael Schwaiger, Geschäftführer der Lebenshilfe Freising, betonte: „Wir sind der Aktion Mensch sehr dankbar für die beständige Förderung unserer Arbeit für Menschen mit Behinderung. Seit Jahrzehnten können wir uns auf die Aktion verlassen. Herzlichen Dank dafür.“

Dank der Aktion Mensch ermöglicht jetzt ein eigener Pkw die Betreuung von Kindern und Erwachsenen, die nicht sprechen können. Sintje Reicheneder, die Leiterin der neuen Beratungsstelle für unterstützte Kommunikation, erklärt: „Das Auto ist bei meinen vielen Fahrten zu Kitas und Wohnhäusern unerlässlich. Die Beratung und Betreuung in der gewohnten Umgebung ist für Menschen mit Behinderung sehr wichtig.“

Mit dem zweiten Aktion-Mensch-Fahrzeug sind die Bewohner des Hermann-Altmann-Hauses jetzt viel mobiler: Der Kleinbus ermöglicht die Ausfahrt von ganzen Gruppen, sei es dienstlich oder in der Freizeit. „Ein super Auto!“ freuten sie sich bei der Übergabe mit Hausleiter Günther Schwab: „Mit dem Bus können wir jetzt überall dabei sein. Damit ist Inklusion wirklich ganz praktisch umgesetzt.“ ft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgerentscheid Fahrenzhausen zum Rathausneubau: Enttäuschte Gewinner, zufriedene Verlierer
Neues Rathaus auf Kirchen- oder auf Gemeindegrund? Die Bürger Fahrenzhausens haben am Sonntag darüber  abgestimmt. Die Auszählung kam am Ende einem Krimi gleich. 
Bürgerentscheid Fahrenzhausen zum Rathausneubau: Enttäuschte Gewinner, zufriedene Verlierer
Martin Bormann (BG Attenkirchen): „Nicht das Erzählte reicht, sondern das Erreichte zählt“
Mit „Fakes und Lügen“ der kommunalpolitischen Gegenseite habe es Martin Bormann, Amtsinhaber der Bürgernahen Gruppe, immer wieder zu tun gehabt in den vergangenen sechs …
Martin Bormann (BG Attenkirchen): „Nicht das Erzählte reicht, sondern das Erreichte zählt“
Zwei Riesenhechte aus Birkenecker Weiher geholt
195 Mitglieder zählen die Fischerfreunde aus Hallbergmoos. Und die haben im vergangenen Jahr nicht nur viel Zeit in die Gewässerpflege investiert. Ihnen sind auch wieder …
Zwei Riesenhechte aus Birkenecker Weiher geholt
Waffenfund kann böse enden: Freisings Polizeichef erklärt, was zu tun ist 
Wer eine (Fund-) Waffe abgeben möchte, muss sich an strenge Vorschriften halten. Freisings Polizeichef erklärt, was Betroffene beachten müssen.
Waffenfund kann böse enden: Freisings Polizeichef erklärt, was zu tun ist 

Kommentare