+
Diese Grafik zeigte schon im Februar, wie es Ende des Jahres an der Unteren Hauptstraße in Freising aussehen soll. Jetzt ist es so weit. 

Aufatmen in der Unteren Hauptstraße

Freisinger Innenstadtsanierung: Nächster Bauabschnitt wird freigegeben 

  • schließen

Der nächste Bauabschnitt im Rahmen der Freisinger Innenstadtsanierung wird am Montag freigegeben - und später wird groß gefeiert. 

Freising – Die Erleichterung dürfte groß sein. Am Montag, 9. Dezember, soll der nächste Bauabschnitt im Rahmen der Innenstadtsanierung freigegeben werden. Um am 18. Dezember wird gefeiert. Aufatmen also in der Unteren Hauptstadt und auch bei Innenstadtkoordinator Michael Schulze, der am Montag die frohe Botschaft verkündete.

Als bekannt wurde, dass man die Arbeiten in der Oberen Hauptstraße,also die Moosachöffnung, um ein Jahr verschieben müsse, hielt sich die Freude bei den Verantwortlichen in Grenzen. Im Rückblick, sagte OB Tobias Eschenbacher, sei das aber „gar nicht so verkehrt“ gewesen. Denn deshalb habe man den Bauabschnitt sechs, also die Untere Hauptstraße ab der Amtsgerichtsgasse nach Osten, vorgezogen und könne jetzt die Fertigstellung des Umbaus der gesamten Unteren Altstadt feiern. Im März 2018 war es dort mit den Spartenverlegungen losgegangen, im Mai 2019 war die Neugestaltung der Oberflächen gestartet. 

„Wir sind mit dem Bauablauf zufrieden“

Fertig: OB Tobias Eschenbacher (l.) und Michael Schulze freuen sich. Leh

Noch seien Restarbeiten zu vollenden, berichtete Schulze, aber man hoffe, kommenden Montag den Abschnitt eröffnen zu können. „Wir sind sehr froh und mit dem Bauablauf zufrieden“, sagte Schulze. Neun Tage später ist dann die gesamte Bevölkerung eingeladen, ab 12 Uhr auf der Fläche vor der Sparkasse mitzufeiern. Reden wird es geben, auch einen ökumenischen Segensgruß, der Schulchor von St. Korbinian wird singen und regionale Leckereien werden angeboten.

Freilich: Kaum ist dieser Bauabschnitt fertig gestellt, geht es weiter mit den Umbauarbeiten in der Altstadt. Im März 2020 starten die Bauarbeiten in der Oberen Hauptstraße, beginnt man mit dem Herzstück der Innenstadtumgestaltung, mit der Moosachöffnung. Wie Schulze sagte, würden während dieser Phase die Umleitungen und Sperrungen in der Innenstadt ihren Höhepunkt erreichen.

Westtangente noch nicht freigegeben

Und das wird umso heftiger sein, da bis dahin die Westtangente freilich noch nicht freigegeben sein werde, die die Innenstadt entlasten soll. Auch die eigentlich noch für heuer geplante provisorische Anbindung der Angerstraße an die Westumfahrung (wir berichteten), stehe auf der Kippe, wie Projektleiter Franz Piller mitteilte. Der Grund: die Witterung. Würde man jetzt noch die oberste Deckschicht aufbringen, würde die Firma keine Gewährleistung übernehmen, erklärte Piller. Ob man das heuer noch hinbekommt, stehe in den Sternen.

Dafür ist die Freigabe eines anderen „Anschlusses“ für heuer gesichert: Nach fast drei Jahren kann der der provisorische Gehweg Am Mitterfeld wieder benutzt werden. Wie Piller aber betonte, „wird es kein Durchkommen für Motorisierte geben“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufstehen gegen rechte Hetze: Langenbachs Grüne stellen Gemeinderatsliste auf
In Langenbach sollen sich alle Bürger wohlfühlen: Das möchten die Grünen für ihre Gemeinde erreichen. Sie präsentierten nun die Liste für die Kommunalwahl im März.
Aufstehen gegen rechte Hetze: Langenbachs Grüne stellen Gemeinderatsliste auf
„Der SPD steht ein Haufen Arbeit bevor“: Allershausen stellt Liste für Kommunalwahl auf
Ein „Haufen Arbeit“ stehe bevor, doch die Genossen freuen sich auf die Herausforderung: Die SPD Allershausen hat ihre Liste für die Kommunalwahl aufgestellt.
„Der SPD steht ein Haufen Arbeit bevor“: Allershausen stellt Liste für Kommunalwahl auf
„Ressourcen-Party“ ist vorbei: Erstes Klimaforum in Freising – Grüne haben abgesagt
Es war eine Premiere: Am Montag hatte FDP-Landratskandidat Tobias Weiskopf zum ersten kommunalen Klimaforum in den Furtner-Bräu eingeladen.
„Ressourcen-Party“ ist vorbei: Erstes Klimaforum in Freising – Grüne haben abgesagt
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - Vater mit verzweifeltem Hilferuf
Weil ein Freisinger einen Mietvertrag platzen lässt, gerät ein alleinerziehender Vater mit vier Kindern in höchste Not. Die fünf „wohnen“ auf zehn Quadratmetern Fläche.
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - Vater mit verzweifeltem Hilferuf

Kommentare