+
Irinia Roosz (27) freut sich auf ihre neue Herausforderung.

Cantabile

Gestatten: Irina Roosz, Chorleiterin!

Freising - Das Vokalensemble Cantabile startet in eine neue Ära: Beim Casting für den Posten der Chorleitung konnte Irina Roosz (27) aus München „mit charmantem Temperament und musikalischer Kompetenz“ überzeugen, wie Cantabile mitteilte.

Der Funke sei „sofort übergesprungen“, und die Chorgemeinschaft habe sich mit deutlicher Mehrheit entschieden, die Studentin für Chorleitung an der Hochschule München bei Prof. Michael Gläser als Leiterin zu verpflichten. Nun fiebern Irina Roosz und der Chor gleichermaßen dem Probenbeginn entgegen. Als erstes Konzert steht am Samstag, 1. April, das Stabat Mater von Dvorak auf dem Programm. Weiterhin werde sich Cantabile einem breiten Spektrum zwischen weltlicher und geistlicher, alter und moderner sowie orchestral begleiteter und A-Cappella-Musik verschreiben, heißt es.

Ab Dienstag, 10. Januar, finden wieder die Proben (jeweils dienstags um 20 Uhr) im Bildungszentrum Gartenstraße statt. Neue Sängerinnen und Sänger sind willkommen. Besonders Tenöre und Bässe sind zu einer unverbindlichen Probe eingeladen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare