Wirt Carlo Sette mit Ball
+
Sein Herz schlägt für Italien: Wenn am Sonntag das EM-Finale läuft, ist auch Carlo Sette am Ball. Die Schänke bleibt dann allerdings geschlossen. Der 50-jährige Attachinger Wirt schaut das Spiel ohne Gäste.

Daumen drücken

Fantastic(o): Italien oder England - Zwei Fußball-Fans im Final-Fieber

  • Manuel Eser
    VonManuel Eser
    schließen

Wenn im Fußball-EM-Finale England und Italien aufeinandertreffen, fiebern auch zwei Fans mit, die in Freising gut bekannt sind.

Freising – Ein Interview mit Carlo Sette beginnt wie ein Spiel der Squadra Azzurra. Wer auf seinem Handy anklingelt und darauf wartet, dass er das Gespräch annimmt, bekommt die temperamentvolle italienische Nationalhymne zu hören. Ähnlich beschwingt sieht der Maestro des Restaurants Portofino in Attaching dem großen Fußball-Finale entgegen. Der 50-Jährige, der früher beim SE Freising und beim SV Vötting als Torwart aktiv war und immer noch als Schiedsrichter im Einsatz ist, sagt: „Wir Italiener gewinnen 3:0.“

Joe Davies hält dagegen: „England gewinnt 2:1 nach Verlängerung.“ Auch der 25-Jährige, der als Arzt in der Nähe von Birmingham arbeitet, hat Grund zur Euphorie, schließlich hat seine Nationalelf auf dem Weg ins Finale Deutschland 2:0 geschlagen. Ein Sieg, der besonders süß war – nicht nur weil es gegen den Angstgegner ging, sondern weil Davies einen starken Bezug zur Bundesrepublik hat. Schließlich hat er große Teile seiner Kindheit in Marzling verbracht und dort in den Jugendmannschaften als Stürmer große Erfolge gefeiert.

Im „deutschen Pub“ der einzige England-Fan - „horrible“

„Als die Engländer gegen die Deutschen das zweite Tor erzielt haben, hatte ich das beste Gefühl jemals in Bezug auf unsere Nationalelf“, sagt er. Mit dem Team verbinde er eine Hass-Liebe. „Mein Herz schlägt für die Three Lions, aber sie haben mich oft enttäuscht.“ So wie 2010, als England bei der WM 1:4 gegen das Team von Jogi Löw verloren hat. „Ich war in einem deutschen Pub, der einzige England-Fan. Es war einfach horrible.“

So jubelt Joe Davies – wenn seine Engländer das Endspiel gewinnen.

Schlechte Nachrichten auch für die Attachinger: Wer gehofft hat, zum Finale ins Portofino zu schauen, um womöglich bei einem italienischen Triumph den ein oder anderen Gratis-Grappa abstauben zu können, wird enttäuscht. Denn bei Carlo Sette ertönt vor dem Anpfiff der Zapfenstreich für die Gäste: „Ich schließe mein Lokal um halb Neun.“ Basta!

Im italienischem Restaurant jubelt ein Deutscher - für Spanien!

Ob das was mit einem Affront während des Halbfinales zu tun hat? Da siegten die Italiener gegen Spanien erst nach Elfmeterschießen. Mit dabei: Fußballer des BC Attaching. „Da hat doch tatsächlich einer gejubelt, als der erste Italiener verschossen hat“, berichtet Sette, betont aber sofort, dass er natürlich nicht ernsthaft verärgert gewesen sei. „Jeder darf halten, zu wem er will. Das akzeptiere ich schon.“

Wenn Italien gewinnt, geht es für den England-Fan sofort ins Bett

Um seinem Team am Sonntagabend die Daumen drücken zu können, hat Davies seine Schicht getauscht – sein erster Sieg, denn das war gar nicht so einfach. „Bei den Vorrundenspielen ging das noch leicht, weil sich im Krankenhaus noch nicht allzu viele für die Spiele interessiert haben. Das hat sich von Sieg zu Sieg aber immer mehr geändert.“

Der 25-Jährige schaut sich das Spiel zu Hause mit seiner Verlobten an, und vielleicht ist es für die Patienten in der Klinik sogar besser, wenn die Italiener nach dem Endspiel jubeln, sagt der Ex-Marzlinger mit einem Augenzwinkern. „Denn wenn wir Champion werden, gehen wir im Anschluss sicher noch raus und feiern. Wenn Italien gewinnt, heißt es: Ab ins Bett.“

Lesen Sie auch:

Das könnte weite Kreise ziehen: Mindestens acht Bürger aus dem Landkreis Freising haben sich bei einer Hochzeitsfeier mit dem Coronavirus infiziert.

Freunde und Wegbegleiter nahmen am Donnerstag in der Aussegnungshalle am Echinger Südfriedhof Abschied von „Mister TSV Eching“, Hans Wieser.

Die Restaurierung der heruntergekommenen Kapelle von Seysdorf kommt dank vieler Helfer und Spender gut voran. Wenn alles klappt, steht im neuen Jahr die Weihe an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare