+
Dieses Luftbild   zeigt das Band der Auwälder mit renaturierter Isar zwischen Freising und Moosburg.

Ankündigung der Forstministerin

Jubel beim Bund Naturschutz: Isar-Auwald wird unter Schutz gestellt

  • Wolfgang Schnetz
    vonWolfgang Schnetz
    schließen

Darauf hat der Bund Naturschutz jahrzehntelang hingearbeitet: Der Isar-Auwald im Landkreis Freising wird unter Naturschutz gestellt. Davon haben auch die Menschen etwas.

Landkreis –An der Isar entsteht Bayerns größtes Auwald-Schutzgebiet. Insgesamt rund 2430 Hektar auf 50 Kilometern Länge zwischen Garching und Landshut sollen als Naturwaldgebiet „Auwälder der Mittleren Isar“ unter Schutz gestellt werden. Ein großer Teil davon befindet sich im Landkreis Freising. Der Wald soll sich dort natürlich und ungestört entwickeln können.

„Es ist ein Erfolg unseres Jahrzehnte langen Einsatzes für eine naturnahe Isaraue“, begeistert sich Wolfgang Willner, Kreisvorsitzender des Bund Naturschutz. „Dazu haben sicher unsere Untersuchungen nach der Renaturierung des Flusses mit beigetragen. Wir haben die Besonderheit der renaturierten Isaraue für die Artenvielfalt dargelegt und den hohen ökologischen Wert von Wildnis in die Diskussion gebracht,“ erläutert Christine Margraf, 2. Vorsitzende des BN Freising. Die typische Flora und Fauna der Auen bekämen damit neuen Lebensraum.

Doch nicht nur der Natur, sondern auch den Menschen steht nun eine fantastischer Naturraum zur Verfügung, den man erkunden, in dem man die Seele baumeln lassen oder die Veränderungen beobachten kann. „Die vielen positiven Rückmeldungen zeigen, dass viele Bürgerinnen und Bürger mehr Wildnis wollen“, berichtet der Bund Naturschutz. Es entstehen auch neue Freiräume, in denen die Isar sich ausbreiten kann. Der BN hofft, dass dieses Potential auch von der Wasserwirtschaft genutzt werden.

Isar-Auwald unter Schutz: „Eine große Chance für Mensch und Natur“

Die Isarauen sind eines von mehreren Gebieten in Bayern, die in der Vergangenheit immer wieder als 3. Nationalpark im Gespräch waren und nun als Naturwald-Schutzgebiet ausgewiesen werden sollen. Diese neue Schutzkategorie wurde von der Bayerischen Staatsregierung für zehn Prozent der Staatswälder bei den Zusatzverhandlungen zum neuen Artenschutzgesetz zugesagt. Karl-Heinz Häberle und Christian Magerl (beide BN) sind sich einig: „Es ist eine große Chance für Mensch und Natur.“

Landtagsabgeordneter Benno Zierer (Freie Wähler) begrüßt die am Freitag getätigte Ankündigung von Forstministerin Michaela Kaniber ebenfalls. „Das ist ein wichtiger Baustein, um das bayernweite Naturwald-Netz umzusetzen, das wir im Koalitionsvertrag vereinbart haben.“

Gut zu wissen

Der BN hatte bereits 2016 ein Konzept für Naturwälder in Bayern vorgelegt und zehn Prozent Naturwald im Staatswald gefordert. Die jetzt vom Ministerium vorgelegte Abgrenzung der Isarauen entspricht in weiten Teilen dem Vorschlag des Bund Naturschutz.

Lesen Sie auch: Müllcontainer lösen Großeinsatz aus: Wohnkomplex in Neufahrn evakuiert. Anruf aus der Staatskanzlei: Brandbrief der Vhs zeigt Wirkung, aber Sorgen bleiben. „Haben Krieg überstanden, wir schaffen auch Corona“: Uroma (96) trotzt Krise - und freut sich auf den Biergarten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zoff mit Regierungsvertreterin: Zollinger Flüchtlingshelfer fühlen sich gegängelt
Seit Monaten herrscht Zoff zwischen den Zollinger Flüchtlingshelfern und der Gewaltschutzkoordinatorin der Regierung. Letztere irritiert mit merkwürdigen Emails und …
Zoff mit Regierungsvertreterin: Zollinger Flüchtlingshelfer fühlen sich gegängelt
Die Initiative in Nandlstadt, die Eltern hilft und Kindern Spaß macht
Vor zwei Jahren hat sich in Nandlstadt die „Initiative Eltern für Kindern“ gegründet. Ziel ist es, die Familien zu entlasten – unter anderem mit dem Angebot einer …
Die Initiative in Nandlstadt, die Eltern hilft und Kindern Spaß macht
Starkregen überschwemmt Stall: Zirkusfamilie Feraro bangt ums Überleben
Erst Corona, jetzt das Unwetter: Die Zirkusfamilie Schmidt-Feraro muss ums Überleben bangen. Am Mittwochabend wurde der Stall überschwemmt.
Starkregen überschwemmt Stall: Zirkusfamilie Feraro bangt ums Überleben
„Ist mein großer Traum“: Kirchdorfer will an 18. Geburtstag einen Ironman bestreiten
Über zwei Jahre hat Niklas Ludwig auf diesen Tag hingearbeitet: Am Sonntag, an seinem 18. Geburtstag, will sich der Kirchdorfer einen Traum erfüllen – und einen Ironman …
„Ist mein großer Traum“: Kirchdorfer will an 18. Geburtstag einen Ironman bestreiten

Kommentare