+
Tausende von Jugendlichen pilgern normalerweise zum Jugendkorbinian in den Freisinger Dom. Das Foto, das aus dem Jahr 2018 stammt, zeigt: Mit den heutigen Corona-Auflagen ist das nicht möglich. Deshalb gehen die Organisatoren dieses Jahr neue Wege.

Wegen Corona

Keine Wallfahrt nach Freising: Jugendkorbinian geht dieses Jahr neue Wege

  • Manuel Eser
    vonManuel Eser
    schließen

Tausende von Jugendlichen nehmen normal am Jugendkorbinian nach Freising teil - in Zeiten von Corona nicht möglich. Daher gehen die Organisatoren dieses Jahr andere Wege.

Freising – Jugendkorbinian zählt zu den größten Nachwuchs-Wallfahrten in Deutschland. Tausende von jungen Gläubigen folgen Jahr für Jahr dem Ruf des Erzbistums München und Freising auf den Mons doctus. Im Jahr von Corona wird das aber – wie vieles – anders sein.

Wie die Organisatoren mitteilen, soll zwar am 14. November, wie geplant, gefeiert werden, allerdings in rein digitaler Form. Da auch im Herbst 2020 voraussichtlich keine Großveranstaltungen für mehrere tausend Teilnehmende erlaubt sein werden, traf das Leitungsteam des Jugendkorbinian diese Entscheidung nach Rücksprache mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx. In dem Leitungsteam arbeiten das Erzbischöfliches Jugendamt, der Bund der Deutschen Katholischen Jugend München und Freising sowie Ehrenamtliche aus diversen Jugendverbänden zusammen.

Gottesdienst soll online übertragen werden

Erste Züge nimmt das neue ansteckungsfreie Format bereits an: Es soll virtuelle Angebote für die Korbinian-Wallfahrt geben. Der Gottesdienst wird online übertragen, und auch das traditionelle Fest soll in digitaler Form steigern. Wie das im Konkreten aussehen wird, muss sich allerdings erst noch zeigen. Die Organisatoren kündigten an, das Programm im Frühherbst zu präsentieren.

Jugendkorbinian: Pfarrer sieht alternatives Format positiv

Was bereits feststeht, ist das Motto: „Unerhört“ soll die diesjährige, ganz besondere Auflage der Jugendkorbinian heißen.

Der Diözesanjugendpfarrer Domvikar Richard Greul sieht dem Ereignis positiv entgegen: „Wir freuen uns, wenn viele junge Menschen unser besonderes Jugendkorbinian 2020 gemeinsam im Netz feiern und die Angebote genauso vielfältig ausfallen wie bei der analogen Form der Jugendkorbinianswallfahrt.“

Lesen Sie auch: Mädchen klaut Papas Autoschlüssel und unternimmt Spritztour mit Cousin (7) - es geht böse aus. Rathaus-Umbau in Hallbergmoos: Baubeginn verzögert sich. Trotz Corona: Es gibt gute Nachrichten vom Bau der SteinPark-Schulen in Freising.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona-Ausbruch auf der Krebsstation: Patient Null bekannt - Krankenhaus ergreift drastische Maßnahme
Fünf Personen auf der Krebsstation des Klinikums Freising sind positiv auf Corona getestet worden. Jetzt ergreift das Krankenhaus eine drastische Maßnahme.
Corona-Ausbruch auf der Krebsstation: Patient Null bekannt - Krankenhaus ergreift drastische Maßnahme
35 Jahre Marktkapelle Au mit vielen musikalischen Highlights
Ein Anlass, zu dem es eine große Party geben sollte, wurde dann aber, wegen Corona, lediglich mit einer „Torte to go“ gefeiert: das 35-jährige Bestehen der Marktkapelle …
35 Jahre Marktkapelle Au mit vielen musikalischen Highlights
Corona-Ausbruch auf Krebsstation: Patienten sind symptomfrei
Hiobsbotschaft aus dem Klinikum Freising: In der Onkologie sind fünf Personen positiv auf Corona getestet worden. Weitere Testergebnisse stehen noch aus.
Corona-Ausbruch auf Krebsstation: Patienten sind symptomfrei
Über diesen Buckelpisten-Radweg lacht jetzt ganz Deutschland - Behörde will trotzdem weiterbauen
Wie geht es weiter mit dem Buckelpisten-Radweg von Kirchdorf im Kreis Freising? Sat.1 und das Landratsamt wurden zunächst aufmerksam. Nun ist der Hügel-Weg Thema in ganz …
Über diesen Buckelpisten-Radweg lacht jetzt ganz Deutschland - Behörde will trotzdem weiterbauen

Kommentare