+
Einen Überblick über das Betreuungsangebot an den Freisinger Kitas können sich die Eltern bei speziellen Info-Tagen in den Kindergärten und -krippen ho len. 

Tag der offenen Tür

Freisinger Kitas stellen sich vor: Alle Info-Tage im Überblick

  • schließen

Für Eltern ist es ein großer Schritt, wenn ihr Kind in die Kita kommt. An diesen Tagen können sie sich zuvor vor Ort ein Bild machen:

Freising– Damit sich Eltern und auch die Kinder über die Kindertagesbetreuung informieren können, finden in den Kindertagesstätten, die in Trägerschaft der Stadt Freising stehen, „Tage der offenen Tür“ statt. Zu den angegebenen Zeiten können die kommunalen Kindertageseinrichtungen besichtigt werden. Selbstverständlich bekommen die Eltern auch viele Informationen zur Konzeption und zur pädagogischen Arbeit.

Sowohl die Kinderkrippen (Alter der Kinder: ein bis drei Jahre) und Kindergärten (Alter der Kinder: etwa drei bis sechs Jahre) sowie die städtischen Kindertageseinrichtungen mit Kinderkrippengruppen öffnen ihre Türen.

Krippenplätze können ganzjährig gebucht werden

Für die Altersstufe der Krippenkinder ist die Anmeldungganzjährig möglich in der Stadt Freising, Amt 51, Verwaltungsgebäude Amtsgerichtsgasse 6. Die Einschreibung der Freisinger Kindergärtenfür das Betreuungsjahr 2020/21 ist am Donnerstag, 5. März, von 8 bis 16 Uhr in den jeweiligen Einrichtungen möglich.

Willkommen zu den „Tagen der offenen Tür“ der kommunalen Kindertageseinrichtungen sind auch interessierte Berufsanfänger/-innen und pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte: Das Personal steht auch ihnen gerne für Auskünfte zur Verfügung. Hier nun die einzelnen Info-Termine der kommunalen Freisinger Kindergärten und Krippen im Überblick:

Städtischer Kindergarten Lerchennest(Moosstraße 5), Tel. 5 42 02 30, Mittwoch, 22. Januar, 15 bis 16.30 Uhr.

Städtischer Kindergarten Seilerbrückl (Auenstraße 23) Tel. 5 42 05 00, Dienstag, 28. Januar, 15 bis 17 Uhr.

Städtischer Kindergarten Neustift IImit Schulkindergartengruppe (Arndtstraße 25), Tel. 6 26 42, Freitag, 31. Januar, 15 bis 17 Uhr.

Städtischer Kindergarten und Kinderkrippe im Haus des Kindes (Auenstraße 307), Tel. 5 42 01 30, Montag, 3. Februar, 14.30 bis 17 Uhr.

Städtischer Kindergarten „Im Sonnenhof“ (Katharina-Geisler-Straße 9  a), Tel. 8 10 30, Montag, 3. Februar, 14 bis 16 Uhr.

Städtischer Kindergarten St. Klara (Kammergasse 18), Tel. 5 42 04 60, Freitag, 7. Februar, 15.30 bis 17.30 Uhr.

Städtischer Kindergarten Neustift (Ignaz-Günther-Straße 13), Tel. 5 42 03 00, Freitag, 7. Februar, 15.30 bis 17.30 Uhr.

Städtischer Kindergarten und Hort „Pullinger Regenbogen“ (Am Schulweg 12), Tel. 9 14 90, Mittwoch, 12. Februar, 15.30 bis 17.30 Uhr.

Städtischer Kindergarten Sonnenschein(Alleestraße 4), Tel. 5 42 01 00, Freitag, 21. Februar, 15 bis 17 Uhr.

Städtische Kinderkrippe im Kinderhaus Isarhüpfer (Murstraße 36), Tel. 5 42 02 00 Montag, 30. März, 15.30 bis 16.30 Uhr.

Städtische Kinderkrippe Traumallee (Alleestraße 2), Tel. 5 42 06 00, Mittwoch, 22. April, 17.30 bis 19 Uhr.

Lesen Sie auch: „Der Schuss geht nach hinten los“: Lehrerverband schlägt Alarm. Besondere Auszeichnung: Hier steht der „Dorfladen des Jahres 2020“. Innovatives Angebot: In dieser Gemeinde können Senioren Führerschein gegen kostenloses Jahresticket tauschen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach irrer Aktion auf der A92: VW-Fahrer in Untersuchungshaft
Mit einem riskanten Manövern hat ein Augsburger auf der A92 bei München für einen Unfall gesorgt. Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft.
Nach irrer Aktion auf der A92: VW-Fahrer in Untersuchungshaft
Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Freising: Alle Kandidaten im Überblick
Die Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Freising ist für viele Bürger der wichtigste Aspekt der Kommunalwahlen. Hier ein Überblick über Gemeinden und Kandidaten.
Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Freising: Alle Kandidaten im Überblick
Gefahr für Fußgänger: Eschenwelke grassiert in Freising
Es ist ein Pilz, der Eschen befällt, und gegen den es bisher kein wirkungsvolles Gegenmittel gibt: Die Eschenwelke tötet Bäume - und gefährdet Fußgänger.
Gefahr für Fußgänger: Eschenwelke grassiert in Freising
Einbrecher wüten im Hofbrauhaus Freising – und hinterlassen Spur der Verwüstung
Ins Freisinger Hofbrauhaus wurde eingebrochen: Die Täter wendeten brachiale Gewalt an - und hinterließen eine Spur der Verwüstung. Die Kripo ermittelt. 
Einbrecher wüten im Hofbrauhaus Freising – und hinterlassen Spur der Verwüstung

Kommentare