Unwetterwarnung der Stufe 3: Starker Dauerregen - drei Tage lang – Neues Hochwasser droht

Unwetterwarnung der Stufe 3: Starker Dauerregen - drei Tage lang – Neues Hochwasser droht
Minimalistisch und plastikfrei: Die Schüler konzipierten eine Ausstellung mit Produketen, Plakaten, Rezepten und Tagebucheinträgen über ihre nachhaltigen Selbstsversuche. Sie ist noch bis Montag in der Fachoberschule zu sehen.

„Ein ,Umhandeln‘ ist mehr als notwendig“

Kunstwerke aus Müll: So setzen Freisinger Fachoberschüler für Nachhaltigkeit ein 

Plastikfrei und minimalistisch: Freisinger Fachoberschüler haben sich mit dem Thema „Nachhaltig leben“ auseinandergesetzt – und einiges auf die Beine gestellt.

Freising – Unverpackt einkaufen, Plastikmüll vermeiden, minimalistisch leben, Bienen schützen, fair einkaufen, auf nachhaltige Mode setzen – in der Theorie klingt das alles sehr logisch und jeder findet das alles eigentlich gut und wichtig. Aber an der Umsetzung scheitern doch noch viele. Die Macht der Gewohnheit und Bequemlichkeit lässt grüßen. Die Klassen F13 S1 und S2 der Freisinger Fachoberschule zeigen nun, wie es anders geht.

„Ein Umdenken und vor allem ein ,Umhandeln’ ist mehr als notwendig“, sagt Lehrerin Andrea Kaiser. Im Rahmen des Wirtschaftslehreunterrichts beschäftigten sich die Schüler mit einem nachhaltigen Lebensstil und wie dessen Umsetzung konkret aussehen könnte. Während sich einige der Jugendlichen dem Thema „Upcycling statt Wegwerfen“ widmeten und aus vermeintlichem Müll neue Möbel, Kleidung, Taschen, Regale und Lampen kreierten, beschäftigten sich andere damit, Müll und Plastik in Küche und Bad zu vermeiden. „Die jungen Erwachsenen stellten Kosmetikprodukte und Drogerieartikel aus einfachen Zutaten selbst her, präsentierten minimalistische Wohnkonzepte, erstellten einen Flyer zu „Nachhaltigem Leben in Freising“, bewarben Blühflächen zum Schutz von Insekten und bewältigten eine Woche lang alle Strecken mit dem Fahrrad – und das im nasskalten Herbst“, sagt Kaiser.

Alle machen mit: Im Wirtschaftslehreunterricht setzten sich die Fachoberschüler der 13. Jahrgangsstufe unter Anleitung von Lehrerin Andrea Kaiser mit dem Thema „Nachhaltig Leben auseinander“. 

Die Produkte, Plakate, Flyer, Erfahrungsberichte, Rezepte und Tagebücher der Schüler sind noch bis Montag in der Aula der Fachoberschule Freising ausgestellt und können von den anderen Klassen der Beruflichen Oberschule und deren Lehrer besichtigt werden. Lehrerin Andrea Kaiser betont: „Gerade an Weihnachten ist es an der Zeit, das eigene Konsumverhalten zu überdenken und einen Beitrag zu leisten, um unsere Umwelt und unseren Lebensraum schön zu erhalten.“ ft

Lesen Sie auch: Ratgeber lichtet den Müll-Dschungel: Freisinger Low-Waste-Expertin gibt Tipps

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieser 20-Jährige sah seine Nachbarin seit zwei Wochen nicht - dann handelte er genau richtig
Aus Sorge um seine alleinstehende Nachbarin (74) hat ein 20-jähriger Neufahrner am Freitagabend die Polizei alarmiert. Und das war gut so.
Dieser 20-Jährige sah seine Nachbarin seit zwei Wochen nicht - dann handelte er genau richtig
Großeinsatz an der Isar: Nach einer Beobachtung suchen Retter bei Hochwasser nach Mensch
Ein massives Aufgebot an Rettern hat die Isar nördlich von München nach einer vermissten Person abgesucht. Sie tauchte offenbar bei Ismaning unter.
Großeinsatz an der Isar: Nach einer Beobachtung suchen Retter bei Hochwasser nach Mensch
Europawahl Freising: Alle Ergebnisse und die erste Analyse im Live-Ticker
Am Sonntag hat auch der Landkreis Freising das neue Europaparlament gewählt. Hier gibt‘s die Gemeinde-Ergebnisse, Reaktionen alle Infos zur Wahl im News-Ticker.
Europawahl Freising: Alle Ergebnisse und die erste Analyse im Live-Ticker
“Das tut weh“: Die Stimmen der Europakandidaten aus dem Kreis Freising
Die Grünen im Landkreis Freising jubeln, während CSU-Kandidat Benedikt Flexeder das Ergebnis der Europawahl zwiespältig sieht. Vor allem eines schmerzt ihn. 
“Das tut weh“: Die Stimmen der Europakandidaten aus dem Kreis Freising

Kommentare