+
200 Liter Lauge musste die Werksfeuerwehr binden.

Zwischenfall auf dem Gelände  der Staatsbrauerei

Freising: Lauge ausgelaufen - Blitzeinsatz der Werksfeuerwehr Weihenstephan

Zu einem Einsatz auf dem Gelände der Staatsbrauerei Weihenstephan wurde die Werksfeuerwehr der TU am frühen Dienstagabend gerufen.

Was war passiert? Bei der Anlieferung von Reinigungslauge durch einen speziellen Tankwagen waren etwa 200 Liter der Flüssigkeit ausgelaufen und mussten von den etwa 15 Einsatzkräften der Werksfeuerwehr gebunden werden. Grund war ein defektes Ventil am Lastwagen. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand: „Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz bereits beendet“, berichtet Anton Hirschfeld, Sprecher der Staatsbrauerei. 

Lesen Sie auch: Feuer-Drama in Freising: Zwei Studenten kommen ums Leben - Ermittler nennen mögliche Ursache

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hallbergmooser Ortsmitte: Bücherstube Stotter macht dicht
Das Einzelhandelssterben in der Ortsmitte von Hallbergmoos geht weiter. Nach 21 Jahren schließt mit der Bücherstube Stotter ein weiteres Traditionsunternehmen.
Hallbergmooser Ortsmitte: Bücherstube Stotter macht dicht
Fahrenzhausens Bürgermeister Heinrich Stadlbauer: „Nun ist es an der Zeit zu gestalten“
Heinrich Stadlbauer ist einer von wenigen Bürgermeisterkandidaten im Landkreis Freising, die am Wahltag nicht zittern müssen: Der FBL-Rathauschef ist der einzige …
Fahrenzhausens Bürgermeister Heinrich Stadlbauer: „Nun ist es an der Zeit zu gestalten“
Podiumsdiskussion der Freisinger Landratskandidaten: Hier im Video-Livestream
Kurz vor der Landratwahl treffen am Dienstag die sieben Bewerber um den Posten des Freisinger Landrats aufeinander. Interessierte können die Debatte vor Ort verfolgen – …
Podiumsdiskussion der Freisinger Landratskandidaten: Hier im Video-Livestream
Podiumsdiskussion in Freising: Sieben Bewerbungen für „Traumjob“, drei Stunden Spannung
Die Podiumsdiskussion des Freisinger Tagblatts mit den sieben Freisinger OB-Kandidaten bot fast drei Stunden lang Hochspannung. Jetzt haben die Bürger die Qual der Wahl.
Podiumsdiskussion in Freising: Sieben Bewerbungen für „Traumjob“, drei Stunden Spannung

Kommentare