+
In Freising gibt es wieder einen Volkstanzkurs für Anfänger. Im Interview erklärt die Leiterin, warum Volkstanz glücklich macht.

„Tanzen macht glücklich“

„Liebe, kleine Tanzerl“: In Freising kann man jetzt wieder Volkstanz lernen 

  • schließen

Das hat es lange nicht gegeben: Zum ersten Mal seit zwei Jahren bietet der Volkstanzkreis Freising wieder einen Anfängerkurs an.

Freising – Tanzleiterin Maria Karwinsky (66) verrät, warum Volkstanz glücklich macht, was die Teilnehmer mitbringen müssen, und was es eigentlich mit dem „Haderlump“ auf sich hat.

Der Kocherlball in München lockt jedes Jahr Tausende von Volkstanz-Begeisterte nach München. Ist dieser Boom auch in Freising spürbar?

Der Kocherlball ist ein einmaliges Event im Jahr, das auch viele Touristen anzieht und Menschen, die sich das einmal anschauen wollen. Der Volkstanzkreis in Freising besteht hingegen aus einem Stamm von 20 bis 22 Tänzern, die jahrelang dabei sind und sich mit der Thematik intensiv auseinandersetzen.

„Ich hätte auch mit Männer-Paaren kein Problem“

Wie schaut es mit Nachwuchs aus?

Wir haben ein sehr junges Paar – eine 21-jährige Studentin mit ihrem Partner. Die meisten Tänzer gehören allerdings der Generation 45 plus an. Das sind diejenigen, die vielleicht in ihrer Jugend im Trachtenverein waren, dann abgetaucht sind und nach Ehe, Kindern und Karriere wieder beim Volkstanz landen.

Erst die Pflicht, dann die Kür sozusagen.

„Es ist wunderbar, sich zur Musik zu bewegen – und g esund ist es auch.“ Maria Karwinsky (66) macht Volkstanz glücklich.

Die Über-45-Jährigen haben einfach wieder mehr Zeit für Regelmäßigkeit, wobei es oft die Frauen sind, die den Anstoß dazu geben. Männer sind nicht so tanzfreudig. Insofern dürfen Damen gerne auch allein kommen, wenn sie kein Problem damit haben, mit einer anderen Frau zu tanzen. Wir haben bei uns einige Damen-Paare, aber ich hätte auch mit Männer-Paaren kein Problem.

Was muss ein angehender Volkstänzer mitbringen?

Vor allem Freude an Bewegung. Volksmusik, wohlgemerkt nicht volkstümliche Musik, sollte man mögen. Von Vorteil sind auch Schuhe mit einer gleitfähigen Ledersohle. Dirndl und Lederhose sind nicht erforderlich. Damen dürfen in Hosen tanzen, ich persönlich finde es aber schöner, wenn sie einen Rock tragen. Er darf allerdings nicht zu eng sein.

„Volkstanz ist gut für die kleinen grauen Zellen“

Haben Sie einen Lieblingstanz?

Ich finde Landler spannend. Ich forsche privat derzeit auch zum Thema niederbayerische Volkstänze, und da gibt es einige liebe, kleine Tanzerl, die alle lustige Namen tragen.

Zum Beispiel?

Die Maus, s’Geld, der Haderlump.

Wie sieht der Haderlump aus?

Er kommt mit Galoppschritten und Drehungen daher. Sie wissen ja, was ein Haderlump ist – heute die eine, morgen die andere. Genauso ist der Tanz – erst nach links, dann nach recht, mal vorwärts, mal rückwärts.

Hört sich witzig an. Warum macht Volkstanz glücklich?

Weil es wunderbar ist, sich zu Musik zu bewegen. Weil es gesund ist, aber nicht so anstrengend wie ein Marathon. Und weil man sich einiges an Schritt-Reihenfolgen merken muss. Das ist gut für die kleinen grauen Zellen. Und nicht zuletzt ist da der soziale Aspekt: Mit Gleichgesinnten zusammen zu sein und dieselben Leidenschaften zu teilen – das macht einfach Spaß.

Gut zu wissen

Der Volkstanz-Anfängerkurs findet an folgenden Terminen jeweils von 18.30 bis 20 Uhr im Haus der Vereine (Major-Braun-Weg 12, Raum der Begegnung) statt: 29. Januar, 12./26. Februar, 12./26. März, 9./23. April, 14./28. Mai und 11./25. Juni

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Niernsdorfer Recyclingfirma stellt Erweiterungs-Pläne vor – Bürger äußern Herzenswunsch
Die Recyclinfirma Schenker in Niernsdorf will ihr Areal erweitern. Auf der Infoveranstaltung für die Gemeinde äußerten die Bürger einen großen Wunsch.
Niernsdorfer Recyclingfirma stellt Erweiterungs-Pläne vor – Bürger äußern Herzenswunsch
Allershausen: Bebauungsplan Eggenberger Feld Süd ist einen Schritt weiter 
In Sachen Bebauungsplan Eggenberger Feld Süd ist die Gemeinde Allershausen einen Schritt weiter. Schon im Frühjahr soll es losgehen. 
Allershausen: Bebauungsplan Eggenberger Feld Süd ist einen Schritt weiter 
Bilder, die unter die Haut gehen: Hier bekommen Krebspatienten ihr Lächeln zurück
„Nana – Recover your Smile“ ist ein gemeinnütziger Verein, der sich einer ganz besonderen Sache verschrieben hat: Er schenkt Krebspatienten strahlend schöne Bilder und …
Bilder, die unter die Haut gehen: Hier bekommen Krebspatienten ihr Lächeln zurück
Wind und Wetter ausgeliefert: Freisinger Mutter kämpft für Buskinder
Ohne Wetterschutz warten 60 bis 70 Freisinger Kinder jeden Morgen auf ihren Schulbus - im Winter eine Zumutung. Jetzt soll sich das ändern - dank einer Mutter.
Wind und Wetter ausgeliefert: Freisinger Mutter kämpft für Buskinder

Kommentare