Freising: Mazda bleibt auf A92 liegen: Polizisten wollen helfen und erleben ihr blaues Wunder
+
In der Nacht wollte die Polizei auf der A29 einem Pannenfahrzeug helfen - und erlebte ihr blaues Wunder (Beispielbild).

“Terroristen und Arschlöcher“

Mazda bleibt auf A92 liegen: Polizisten wollen helfen - und erleben ihr blaues Wunder

Ein Mazda bleibt auf der A92 Höhe Freising liegen. Die Polizei sieht das Pannenauto und will helfen. Doch dann erleben die Beamten ihr blaues Wunder.

Freising – Schlechter Start ins neue Jahr: Ein 39-jähriger Grieche aus dem Kreis Garmisch-Partenkirchen war an Neujahr gegen 6.15 Uhr auf der A 92 Richtung München unterwegs, als er kurz nach der Anschlussstelle Freising-Mitte mit seinem Mazda liegen blieb. Einer Streife der Verkehrspolizei Freising fiel der Pkw auf. Sie rückte an, um zu helfen. 

Doch die Situation entwickelte sich anders als gedacht: „Der Fahrer war mit fast 1,45 Promille deutlich alkoholisiert und hoch aggressiv, sodass er zum Eigenschutz gefesselt werden musste“, berichtet Polizeihauptkommissar Thomas Jungmann. Nach einer Blutentnahme kam der Mann zur Ausnüchterung auf die Dienststelle. 

Fahrer bleibt auf A92 bei Freising liegen und beschimpft Polizei übelst

Während der Sachbearbeitung titulierte der Fahrzeuglenker die Beamten mehrfach als „Terroristen“ und „Arschlöcher“, so Jungmann weiter. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung. Seinen Führerschein wird er wohl so schnell nicht wieder bekommen. 

ft

Kurioses Video: Betrunkene Frau filmt eigenen Unfall

Lesen Sie auch: Mega-Stau auf A9: Anhänger kippt um - Tonnenschwere Kranteile blockieren Autobahn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das neue Testzentrum in Freising: So funktioniert’s
Das neue Testzentrum in Freising: So funktioniert’s
Neue Coronafälle an der Mittelschule Moosburg: Zwei weitere Klassen in Quarantäne
Neue Coronafälle an der Mittelschule Moosburg: Zwei weitere Klassen in Quarantäne
Moosburgs Bürgermeister strikt gegen teure Maßnahmen zum Erhalt der letzten Baracke des Kriegsgefangenenlagers
Moosburgs Bürgermeister strikt gegen teure Maßnahmen zum Erhalt der letzten Baracke des Kriegsgefangenenlagers
Fahrer streiken - Etliche Freisinger warten vergeblich auf  Stadtbusse
Fahrer streiken - Etliche Freisinger warten vergeblich auf  Stadtbusse

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion