+
Der Knotenpunkt der FS 44 mit der Verlängerung der Ismaninger Straße soll im Jahr 2024 ertüchtigt werden. Ein großer Kreisel ist geplant. 

Alle Projekte bis 2024 auf einen Blick

Freising: Millionenschweren Straßenausbau abgesegnet

  • schließen

Millionen fließen im Landkreis Freising in den Straßenbau in den nächsten Jahren. Was passiert wann und wo? Ein Überblick.

Landkreis – Der Landkreis hat in Sachen Straßenbau viel vor. Der Kreisausschuss hat die Marschroute für die kommenden Jahre festgelegt und das Straßenbauprogramm der Jahre 2020 bis 2024 beschlossen und dabei viele Millionen Euro für den Ausbau und die Sanierung von Kreisstraßen in Aussicht gestellt. Freilich: Anpassungen und Verschiebungen sind dabei nicht auszuschließen.

2020

An laufenden Maßnahmen wird es im kommenden Jahr den Ausbau der FS 6 zwischen der FS 3 und der Landkreisgrenze geben. Es wird die FS 8 bei Kirchdorf weitergeführt, entlang der FS 8 zwischen Kirchdorf und Burghausen ein Radweg gebaut und die Amperbrücke umgebaut. Dann soll außerdem die FS 12 (Ortsdurchfahrt Goldach) ausgebaut werden und wird man weitere Zahlungen für die Westtangente Freising leisten müssen. Kosten insgesamt: 11,26 Millionen Euro.

Neu beginnen wird man in 2020 den Ausbau der FS 3 von Kammerberg bis zur Landkreisgrenze, den Bau des Geh- und Radwegs entlang der FS 9 zwischen Palzing und Haindlfing, den Ausbau der FS 13 (Ortsdurchfahrt Langenbach), den Ausbau der FS 24 (Ortsdurchfahrt Kranzberg bis Berg) und den Ausbau der FS 28 zwischen Hörgersdorf und der Staatsstraße St 2085. Kosten insgesamt: 1,286 Millionen Euro.

2021

Für die dann bereits seit 2019 (und schon länger) laufenden Maßnahmen sind weitere knapp zehn Millionen Euro vorgesehen. Startende Maßnahmen sollen der Ausbau der FS 6 (Ortsdurchfahrt Leonhardsbuch), der Ausbau der FS 10 zwischen Gründl und Oberappersdorf, der FS 13 zwischen der Staatstraße 2350 und Oberhummel, der Ausbau der FS 17 zwischen Volkmannsdorferau und Moosburg sowie der Ausbau der FS 35 bei Wollersdorf samt Umbau des Abschlussknotens zur FS 28 sein. Hierfür schätzt man die Gesamtkosten auf 1,1 Mio. Euro.

2022

Für laufende Maßnahmen sind im Planungsjahr 2022 weitere 9,03 Millionen Euro Etat vorgesehen. Beginnen will man 2022 mit dem Ausbau der FS 10 zwischen Oberappersdorf und Gerlhausen, mit dem Neubau der Dorfenbrücke und der Isarbrücke an der FS 13, mit dem Ausbau der FS 30 von Gammelsdorf bis Enghausen, mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt Lauterbach (FS 31), mit dem Ausbau der FS 35 zwischen der FS 28 und der FS 32 bei Wollersdorf und dem Ausbau der FS 39 zwischen Rudertshausen und der Landkreisgrenze. Dafür sind 2022 1,84 Millionen Euro vorgesehen.

2023

Für alle Maßnahmen, die in diesem Jahr weiterlaufen oder abgeschlossen werden, sind laut Straßenbauprogramm satte 13,17 Millionen Euro eingeplant. Beginnen will man 2023 mit dem Ausbau der FS 7 zwischen Schidlambach und der Landkreisgrenze, mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt von Oberappersdorf (FS 16) und mit der Ertüchtigung des Knotenpunktes Ismaninger Straße (FS 44). Dabei rechnet man mit Kosten in Höhe von 1,1 Millionen Euro.

2024

Ein weiterer dicker Brocken kommt 2024 auf den Landkreis zu, wenn die dann laufenden Projekte fortgeführt werden: 11,1 Millionen Euro sind dafür vorgesehen. Starten will man dann den Ausbau der FS 10 zwischen Thann und Gerlhausen und den Ausbau der FS 22 bei Obermarchenbach. Das dürfte 336 000 Euro kosten. Das Straßenbauprogramm des Landkreises wurde vom Kreisausschuss einstimmig abgesegnet. 

Lesen Sie auch, was auf der Autobahn A92 derzeit passiert:  Die nächste Geduldsprobe für Autofahrer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diskussion über verkaufsoffene Sonntage: „Kein Halli-Galli-Tag“
Das Thema spaltet vielerorts die Gemüter: der verkaufsoffene Sonntag. In Freising sind Pfarrer und der Verein Aktive City der Meinung, dass das aktuelle Angebot …
Diskussion über verkaufsoffene Sonntage: „Kein Halli-Galli-Tag“
Zehntes Waaghäuslfest: ein zünftiger Geburtstag
Einen runden Geburtstag konnte das Waaghäuslfest zu Ehren des vor einem Jahrzehnt liebevoll restaurierten Waaghäusls am Samstag begehen. Viele Gäste feierten fröhlich …
Zehntes Waaghäuslfest: ein zünftiger Geburtstag
Das sind die Finalistinnen zur Volksfestmadl-Wahl!
Die Finalistinnen zur Volksfestmadl-Wahl 2019 stehen fest! Hier finden Sie einen Überblick über die Kandidatinnen.
Das sind die Finalistinnen zur Volksfestmadl-Wahl!
Toter auf der A9: Drama ereignete sich gegen 5.20 Uhr - Polizei ermittelt nach Unfallflucht
Auf der A9 bei Allershausen Richtung München kam es zu einem langen Stau, weil auf dem Standstreifen ein Toter gefunden wurde. Die Hintergründe sind nach wie vor unklar.
Toter auf der A9: Drama ereignete sich gegen 5.20 Uhr - Polizei ermittelt nach Unfallflucht

Kommentare