Viel zu tief hatte der 52-Jährige ins Glas geschaut: Der Alkotest ergab 2,92 Promille.dpa

Führerschein ade! 

Mit 2,92 Promille auf der Autobahn!

Freising - Ordentlich „getankt“ hatte ein 52-Jähriger Autofahrer aus Weißenburg, der am Dienstag gegen 14 Uhr auf der A 9 Richtung Nürnberg unterwegs war. Da staunte selbst die Polizei.

Beamten der Verkehrspolizei Freising fiel der Mann wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Ein durchgeführter Alko-Test ergab den erstaunlichen Wert 2,96 Promille. Den 52-Jährigen erwartet laut Polizei eine empfindliche Geldstrafe und eine lange Zeit ohne Führerschein.

Im Rahmen einer Schleierfahndung wurde am Dienstag an der A 92 (Anschlussstelle Freising Mitte) ein Pkw mit zwei Männern aus Augsburg kontrolliert. Dabei fand die Autobahnpolizei neben einer geringen Menge Marihuana auch mehrere Konsum-Utensilien aufgefunden. Da beim Fahrer ein durchgeführter Drogentest positiv verlief, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, da auch der Beifahrer nicht mehr fahrtüchtig war. Die beiden Augsburger erwarten laut Polizei Geldstrafen und Fahrverbote.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verstärkung gesucht: Personalnot bei Moosburgs Sicherheitswacht
Seit 2011 gibt es eine Sicherheitswacht in Moosburg - doch zuletzt ist der Bürgerdienst immer mehr eingeschlafen. Das soll sich nun wieder ändern.
Verstärkung gesucht: Personalnot bei Moosburgs Sicherheitswacht
Am Donnerstag: Streiks bei Jungheinrich und Driescher in Moosburg
Weil die IG Metall zu Warnstreiks aufruft, werden am Donnerstag Mitarbeiter von Driescher und Jungheinrich in Moosburg ihre Arbeit niederlegen. Das sind ihre Forderungen:
Am Donnerstag: Streiks bei Jungheinrich und Driescher in Moosburg
Spörerau: Neue Location für Hochzeiten und Geburtstage in Wang genehmigt
Wo früher das Factory-Outlet „Euromoda Depot“ beheimatet war, sollen künftig Geburtstage und Hochzeiten gefeiert werden. Der Wanger Gemeinderat bestand nur auf eine …
Spörerau: Neue Location für Hochzeiten und Geburtstage in Wang genehmigt
Über 1000 Euro gesammelt: Viel Lob für die Klöpfelkinder
Das Klöpfeln im Advent hat eine jahrzehntelange Tradition in Mintraching. Heuer waren die Kinder wieder unterwegs - wenn auch weniger als noch anno dazumal.
Über 1000 Euro gesammelt: Viel Lob für die Klöpfelkinder

Kommentare