Amfetamin in einem Plastikbeutel
+
Rund 350 Gramm Amfetamin und weitere Drogen hat die Kripo Erding bei Razzien in Freising und Moosburg beschlagnahmt.

Mutmaßlicher Dealer bunkerte auch Rauschgift bei der Schwester

Razzien in Freising und Moosburg: Kripo gelingt Drogencoup - Mann verhaftet

Der Kripo ist bei Drogenrazzien in Freising und Moosburg ein Coup geglückt. Ein Hinweis aus der Bevölkerung brachte die Ermittler auf die Spur.

Freising/Moosburg – Rund 350 Gramm Amfetamin, 110 Gramm Marihuana, 39 XTC-Pillen sowie 7 Gramm MDMA beschlagnahmten Rauschgiftfahnder der Kriminalpolizei Erding am vergangenen Dienstag bei der Durchsuchung zweier Wohnungen. Ein 32-jähriger Deutscher aus Freising wurde vorläufig festgenommen. Der Mann geriet dank eines Hinweises aus der Bevölkerung ins Visier der Kripo.

Mutmaßlicher Dealer bunkerte auch Drogen bei der Schwester

Die Polizei erhielt die Mitteilung, dass der Arbeitslose schwunghaften Handel mit Cannabis betreiben und das Rauschgift bei sich und in der Wohnung seiner Schwester in Moosburg bunkern würde. Den Großteil der Ware fanden die Ermittler in zwei Pkw, die vor der Wohnung des mutmaßlichen Dealers standen. Ferner wurden beim Verhafteten diverse Handelsutensilien, Verpackungsmaterial und eine Feinwaage sichergestellt. Den Besitz der sichergestellten Betäubungsmittel räumte der 32-Jährige zwar ein, wollte sich jedoch zu den Vorwürfen nicht näher äußern. Er befindet sich in Untersuchungshaft. (ft)

Lesen Sie auch:

Nach einem schweren Unfall bei Mintraching nahe der A92 kämpften am Freitag rund 100 Retter unter anderem um das Überleben eines Verletzen – mit Erfolg.

Das Leiden im Moosburger Gefangenenlager Stalag VII A hat mindestens 150 neue Gesichter bekommen: Ein Sensationsfund liefert Historikern viele neue Erkenntnisse.

Knapper hätte es nicht sein können: Schulen und Kitas im Landkreis Freising bleiben vorerst offen. Zittern muss der Einzelhandel.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare