Aussergewöhnliches Konzert in St. Georg

Mord und Liebe auf dem Domberg

Freising - Wer kennt es nicht, das Ave Maria, jenes berühmte Marienlied, das immer wieder verzaubert. Die Freisinger Mezzosopranistin Tanja Maria Froidl und der Freisinger Organist Martin Poruba haben sich jetzt etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Am kommenden Sonntag, 26. Juni, widmen sie dem von Charles Gounod und Johann Sebsastian Bach vertonten Gebet gleich ein ganzes Konzert. Die Zuhörer erwartet also etwas Außergewöhnliches.

Um 16.30 Uhr erklingen in der Freisinger Stadtpfarrkirche St. Georg nicht nur die beiden berühmtesten Ave Mariae (Franz Schubert, Gounod/Bach), sondern auch weitere Interpretationen. „Die Zuhörer werden staunen, wie oft und wie schön das vertont wurde“, sagt Froidl. Als sie im letzten Jahr gemeinsam mit dem Organisten von St. Georg, Martin Poruba, einen Gottesdienst am Mariae Himmelfahrtstag gestalten dufte, berichtet sie, sei bei beiden Musikern eine Idee gereift. Warum nicht einmal mit dem berühmten Marienlied ein ganzes Konzert gestalten? Neben marianischen Gesängen aus vier verschiedenen Epochen werden die Zuhörer immer wieder in den Genuss verschiedener Ave Maria-Interpretationen kommen – das früheste Werk stammt sogar aus dem 16. Jahrhundert.

Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Froh über Debatten, verärgert über Jusos
Bei der Freisinger SPD weiß man nicht so genau, was man davon halten soll, dass der Bundesparteitag den Weg für die GroKo geebnet hat. „In Jedem schlugen zwei Herzen“, …
Froh über Debatten, verärgert über Jusos
Falscher Brite sitzt in Eichstätt hinter Gittern
Was macht man, wenn man einen fremden Reisepass findet? Ein Nigerianer wollte damit nach Kanada. Jüngst scheiterte der 27-Jährige jedoch am Flughafen München bei dem …
Falscher Brite sitzt in Eichstätt hinter Gittern
Ein zweites Bierzelt: Bekommt der Freisinger Festwirt Konkurrenz?
Wer auf dem Freisinger Volksfest bei den kommenden drei Auflagen als Festwirt fungieren wird, steht fest. Aber vielleicht nicht alleine! 
Ein zweites Bierzelt: Bekommt der Freisinger Festwirt Konkurrenz?
Weltladen Freising: Menschen müssten nicht hungern
„Essen ist politisch“ prangt in großen Buchstaben auf der Schaufensterscheibe des Weltladens. Dahinter sind eine Weltkugel und Lebensmittel aus fairer sowie …
Weltladen Freising: Menschen müssten nicht hungern

Kommentare