Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen
+
Einen guten Überblick auf die jetzt provisorisch an die Westtangente angebundene Angerstraße haben Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher, Christine Huber (Projektsteuerung Straßen- und Brückenbau), Franz Piller (Projektleitung Westtangente) und Martin Schindler (Bauingenieur Sehlhoff GmbH, v. l.) auf der fertiggestellten Brücke.

Wohnstraßen werden entlastet

Nächster Bauabschnitt der Freisinger Westtangente ist fertig – mit deutlicher Verspätung

Es hat lange gedauert, doch nun ist es so weit: Die provisorische Anbindung der Angerstraße an die Westtangente Freising geht in Betrieb.

Freising– Es ist so weit: Die provisorische Anbindung der Angerstraße an die Westtangente Freising geht am Freitag, 17. Juli, in Betrieb. Damit wird von der Staatsstraße 2350, der ehemaligen Bundesstraße 11, über die Westtangente eine direkte Verbindung zum künftigen Stadtquartier an der Angerstraße geschaffen. Der Baustellenverkehr kann somit zu Entlastung der anliegenden Wohnstraßen über die vorläufige Trasse abgewickelt werden.

Das kam dazwischen

„Das ist eine wichtige Etappe beim Bau der Westumfahrung und ein erster Schritt für eine Verkehrsentlastung Freisings“, unterstreicht OB Tobias Eschenbacher. Ursprünglich sollte die provisorische Zufahrt noch vor Weihnachten 2019 geöffnet werden. Da aber machte das Wetter der Stadt einen Strich durch die Rechnung. Die schlechten Wetterbedingungen zu dieser Zeit durchkreuzten jedoch den Zeitplan, weil die oberste Straßendeckschicht bei Kälte oder dauernder Nässe nicht eingebaut werden konnte.

Freie Fahrt: Von der Staatsstraße 2350 und der Kreisstraße FS 44 kann ab Freitag, 17. Juli, die Angerstraße erreicht werden.

Die dann heuer im Frühjahr vorgesehene Fertigstellung musste wegen der Corona-Pandemie nochmals aufgeschoben werden: Unter anderem konnten trotz rechtzeitiger Bestellung Maschinenteile für die neuen Asphaltfertiger der Firma Wadle nicht rechtzeitig geliefert werden. „Leider haben diese Umstände dazu geführt, dass die Ausführung der Arbeiten um Monate zurückgeworfen wurde“, bedauert Franz Piller, Projektleiter der Stadt Freising für die Westtangente, die Entwicklung.

Erste Etappe geschafft

Nichtsdestotrotz: Die erste Etappe für eine Verkehrsentlastung ist gemeistert. Mittlerweile ist der Straßenbau zwischen der Kreuzung Münchner Straße (St 2350) und der Feldfahrt mit Anschluss der Angerstraße über einen Kreisverkehr abgeschlossen. Ebenso wurde die Beschilderung angebracht, sodass die vorläufige Anbindung ab 17. Juli genutzt werden kann. Wichtigin diesem Zusammenhang: Die Zufahrt auf der Westtangente Richtung Angerstraße verläuft über eine direkte Abfahrt der Bahnbrücke und nicht, wie nach Fertigstellung der Westtangente, kreuzungsfrei über die Feldfahrt. „Deshalb ist die Anbindung der Angerstraße auch noch provisorisch“, erläutert Franz Piller.

Zweifellos ist mit dieser ersten Freigabe eines Abschnitts der Westumfahrung eine Etappe für eine Entlastung Freisings gemeistert, wie OB Eschenbacher betont: „So können wir das Gewerbegebiet Angerstraße jetzt bereits von hinten erschließen und außerdem den Baustellenverkehr für das neue Wohnquartier über diese Trasse abwickeln.“

So geht es weiter

Die weiteren Straßen- und Brückenbauarbeiten für den Bau der Westtangente laufen ansonsten weitgehend fristgerecht, heißt es von Seiten der Planer. Noch heuer im Juli wird mit dem Bau des fünfarmigen Kreisverkehrs an der Thalhauser Straße begonnen. Ebenfalls gute Fortschritte machen die Arbeiten am Tunnel Vötting, dessen technische Ausstattung ab Spätherbst auf der Agenda steht. Die Stadtverwaltung ist guter Dinge: Mit der Verkehrsfreigabe der Westtangente Freising könne somit weiterhin im Herbst 2021 gerechnet werden. ft

Aktuelles im Landkreis Freising

Der Verdacht liegt nahe, dass es in Au schon vor dem sogenannten Patienten Null Corona-Fälle gab. Doch die Bereitschaft, dieser Möglichkeit auf die Spur zu kommen, ist gering. Warum nur?

Wer von Allershausen aus den ÖPNV nach München nutzen will, hat derzeit schlechte Karten. Jetzt soll eine neue Expressbuslinie den Pendlern Erleichterung bringen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Riesen-Projekt am Flughafen: Kritiker warnen vor Kollaps - Olympiahalle "tot"?
Am Flughafen München ist eine große Event-Arena in Planung. Schon jetzt spaltet das Projekt die Gemüter: Kritiker vermuten ein Kultur-Sterben, auch eine enorme Zunahme …
Riesen-Projekt am Flughafen: Kritiker warnen vor Kollaps - Olympiahalle "tot"?
Langenbach liefert starke Leistung beim „Stadtradeln“ ab
Ein Paar radelte sogar bis an die Ostsee: Die Gemeinde Langenbach hat bei der Aktion "Stadtradeln" ein beachtliches Ergebnis abgeliefert.
Langenbach liefert starke Leistung beim „Stadtradeln“ ab
Corona: Über diese Quote freut sich das Klinikum Freising
Mehr als die Hälfte aller Corona-Patienten, die beatmet werden mussten, sind in Deutschland gestorben. Das Klinikum Freising steht besser da. Ein Arzt nennt die Gründe.
Corona: Über diese Quote freut sich das Klinikum Freising
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen
Bei einem Flug von Ankara nach München ist es zu Randale gekommen. Eine schwerbehinderte Frau wurde attackiert. Der Pilot musste den Landeanflug abbrechen.
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen

Kommentare