+
Die drei Jahrgangsbesten durften sich über eine Belohnung der Sparkasse freuen: (v. l.) Franz Haubold (Note 1,18), Constanze Schmidt (1,18) und David Fischer (1,09).

Abschlussfeier an der Karl-Meichelbeck-Realschule

„Nehmt euer Leben beherzt in die Hand“

Freising – „Brasilien hat Neymar, Argentinien hat Messi, Portugal hat Ronaldo – die Deutschen haben ein Team und sind Weltmeister geworden.“ Mit der Rolle der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 2014 verglich Christine Obermaier, die Direktorin der Karl-Meichelbeck-Realschule, die 249 Absolventen der diesjährigen Prüfung zur Mittleren Reife.

Sie sei wahnsinnig stolz, dass bis auf zwei Schüler alle bestanden haben. Und nicht nur, dass sie fast alle die Mittlere Reife in der Tasche haben: 81 Prozent hätten außerdem einen Notendurchschnitt von besser als 3,0 erreicht. „Egal ob Fachoberschule oder Ausbildung: Ihr begebt euch nun in einen neuen Lebensabschnitt, in den wir euch mit größter Zuversicht entlassen.“ 

Anschließend an die Worte der „Chefin“ beglückwünschte auch Bürgermeisterin Eva Bönig die Jugendlichen mit dem Appell: „Nehmt euer Leben auch weiterhin beherzt in die Hand, es ist euer einziges. Im Namen der Stadt Freising wünsche ich euch alles Gute für eure Zukunft!“ 

Nach den musikalischen Einlagen der Big Band unter der Leitung von Jürgen Wüst und dem Vokalensemble waren Thorsten Liebsch, Vorsitzender des Elternbeirats, und Schülersprecher Valentin Schmid an der Reihe. Der 16-jährige Valentin bedankte sich beim Lehrerkollegium für die tatkräftige Unterstützung, die oft über den eigentlichen Beruf hinausgegangen sei, bei der Schulleitung für die angenehme Zusammenarbeit und bei allen Eltern, die ihre nun fast erwachsenen Sprösslinge während ihrer Schulzeit begleitet haben. 

Ein besonderer Applaus gebührte aber auch Klaus Spendel und Gertrud Heidenreich: Die beiden langjährigen Lehrkräfte beenden nach diesem Schuljahr ihre Tätigkeit und gehen in den wohlverdienten Ruhestand. Umso mehr berührte es alle Anwesenden, zu sehen, wie sehr der Klasse 10 e „ihre Frau Heidenreich“ ans Herz gewachsen war: Als die Klasse ihr zum Abschied einen Rosenstrauch und einen Korb mit Gartenwerkzeug überreichte, konnte sich die scheidende Pädagogin ein paar Tränen nicht verkneifen. „Danke für die zwei wundervollen letzten Jahre als Lehrerin. Ich habe mich auf jede einzelne Unterrichtsstunde bei euch gefreut.“ 

Nachdem die Jahrgangsbesten David Fischer, Franz Haubold und Constanze Schmidt geehrt worden waren und eine Belohnung der Sparkasse Freising, die durch Ozan Iyibas vertreten war, erhalten hatten, ging es an den eigentlichen Mittelpunkt des Vormittags: die Zeugnisverleihung. Besonders persönlich gestaltete diese Eva Lesser, die zu jedem ihrer Schüler einen liebevollen und gleichzeitig lustigen Spruch zum Besten gab. Der gelungene Tag endete mit Sekt und Snacks in der Aula, wo die Lehrer ihren Schützlingen noch einmal alles Gute für den künftigen Lebensweg wünschten.

Pascale Fuchs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feinste Sangeskunst im Doppelpack
Vorletzten Sommer haben sie noch musikalisch das „Zamma“-Festival eröffnet, im Herbst zwei große und viel umjubelte Live-Konzerte in der Camerloher-Schulaula gegeben und …
Feinste Sangeskunst im Doppelpack
Pfarrherr von 18 000 Gläubigen
Eine Mammutaufgabe wartet auf Freisings Dekan Peter Lederer: Er wird Nachfolger von Axel Windecker als Pfarrer von St. Lantpert – und zwar nicht kommissarisch, wie …
Pfarrherr von 18 000 Gläubigen
Heilmeiers neues Dienstfahrzeug wird ein Elektroauto
Neufahrn – Wie es sich für einen Bürgermeister der Grünen gehört, fährt Rathauschef Franz Heilmeier bald ein Elektroauto. Der Gemeinderat hat jetzt der Anschaffung eines …
Heilmeiers neues Dienstfahrzeug wird ein Elektroauto
Führungswechsel: Rainer Klier ist neuer Vorsitzender der CSU Nandlstadt
Nandlstadts CSU hat sich neu aufgestellt: Der 29-jährige Rainer Klier beerbt den Vorsitzenden Andreas Hofstetter, der nach zwölf Jahren die Führung aufgibt. Inwieweit …
Führungswechsel: Rainer Klier ist neuer Vorsitzender der CSU Nandlstadt

Kommentare