+
Karin Romeder und Manuela Gaßner schieben in Sachen Bio an – Agenda-Koordinatorin Johanna Sticksel (v. r. ) stellte die engagierten Damen gestern im Freisinger Rathaus vor.

Neue Agenda-Gruppe

„Mehr Bio nach Freising“

  • schließen

Sie waren so etwas wie die Glorreichen Sieben – die bisher bestehenden sieben Agenda 21-Gruppen. Jetzt ist eine achte dazugekommen: „Biostadt Freising“ heißt die neue Gruppierung, in der bereits rund 20 Freisinger aktiv sind und die sich gestern offiziell im Rathaus präsentiert hat.

Freising– Wie Manuela Gaßner und Karin Romeder betonten, die zusammen mit Klaus Wiesinger das Sprechertrio der neuen Gruppe bilden, hat man sich die Förderung des ökologischen Land- und Gartenbaus, den Erhalt von Flächen für die Nahrungsmittelproduktion und eine größere Verbreitung von – besonders lokalen und regionalen – Lebensmitteln in Bio-Qualität auf die Fahnen geschrieben. Kurz: „Mehr Bio nach Freising“, so Gaßner. Im Sommer vergangenen Jahres sei Idee entstanden, „Bio“ in Freising voranzubringen. Der Antrag, als Agenda 21-Gruppe auftreten zu dürfen, sei jetzt vom Agenda- und Sozialbeirat genehmigt worden, berichtete Gaßner. Überzeugt haben die neuen Agenda-Aktiven offenbar damit, dass eine Entwicklung zu mehr bioregionalen Produkten gute Chancen für Freising biete – insbesondere für Städtetourismus, Lebensmittelhandwerk, Gastronomie und Erzeugung. Außerdem würden durch eine Ausweitung des ökologischen Garten- und Landbaus die Freisinger Klimaziele unterstützt und ein Beitrag zum globalen Klimaschutz geleistet. Und man hat auch schon erste konkrete Schritte geplant – von Exkursionen zu Erzeuger- und Verarbeitungsbetrieben über die Förderung von Biolebensmitteln in Kindergärten und Schulen bis hin zu einem Stand auf dem Uferlos-Festival, wo man 100 Prozent Bio anbietet. Am Samstag, 5. Mai, werden die Aktiven ab 15 Uhr im Nachhaltigkeitszelt vor Ort sein und informieren. Wer mitarbeiten will, weil ihn das Konzept „Mehr Bio nach Freising“ überzeugt, der sollte beim nächsten Treffen der neuen Agenda 21-Gruppe am Mittwoch, 13. Juni, um 19 Uhr im Buchcafé Etappe (Vimystraße 15) vorbeischauen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Caven und Manhart wechseln in FW-Fraktion
Herber Rückschlag für die Grünen im Neufahrner Gemeinderat: Matthias Caven und Norbert Manhart werden die Fraktion verlassen und sich den Freien Wählern anschließen. Als …
Caven und Manhart wechseln in FW-Fraktion
Wahlen beim Burschenverein Wolfersdorf: Der Grindla und neue Leiberl
Jahreshauptversammlung beim Burschenverein Wolfersdorf: Wer die Glocke läutet, muss eine Lokalrunde zahlen. Und, wer gute Arbeit leistet und weitermachen will, der wird …
Wahlen beim Burschenverein Wolfersdorf: Der Grindla und neue Leiberl
Die lange Nacht des FT-Volontärs Wilfried Scharnagl
Als enger Vertrauter von Franz Josef Strauß und als Chefredakteur des Bayernkurier zählt er zu den Granden der CSU: Wilfried Scharnagl. Jetzt ist der leidenschaftliche …
Die lange Nacht des FT-Volontärs Wilfried Scharnagl
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising
Tag zwei nach den Wahlen. Noch immer sind nicht alle Zweitstimmen ausgezählt. Es bleibt spannend. Großes Thema im Landkreis Freising ist die dritte Startbahn. Wie der …
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising

Kommentare