+
Bitte Abstand halten! Mit Schwimmnudeln auf dem Gepäckträger haben Radfahrer bereits vergangenes Jahr in Freising auf Sicherheitsrisiken beim Überholen hingewiesen. Jetzt gibt es gesetzliche Regelungen. 

Zwei Meter, die vieles verändern können

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Neue Überhol-Regeln sollen Schwächere schützen

  • Manuel Eser
    vonManuel Eser
    schließen

Wenn Autos Radfahrer außerorts überholen, müssen sie jetzt mehr Abstand einhalten. Freisings Polizeichef Ernst Neuner hofft auf gegenseitige Rücksichtnahme und Geduld.

Landkreis – Künftig müssen Autos beim Überholen von Radfahrern außerorts zwei Meter Abstand einhalten. So will es eine neue Verkehrsregel, die gemeinsam mit weiteren Ende April in Kraft getreten ist. Auf engeren Gemeindeverbindungsstraßen ist daher gegenseitige Rücksichtnahme und Geduld unter den Verkehrsteilnehmern gefragt. Ansonsten drohen unangenehme Konsequenzen.

„Mehr Sicherheit im Straßenverkehr“

Bisher war in der Straßenverkehrsordnung nur von einem „ausreichenden Seitenabstand“ beim Überholen die Rede, berichtet Ernst Neuner, Chef der Freisinger Polizei. „Genauer war das nicht definiert“ – auch wenn in Gerichtsurteilen immer mal wieder konkrete Abstände benannt wurden. „Eine gesetzliche Handhabe aber gab es nicht.“

Das ist nun anders. Innerorts müssen Autofahrer beim Überholen von Fußgängern, Radlern, und Fahrern von Elektrokleinstfahrzeugen ab sofort eineinhalb Meter Abstand halten, außerorts zwei Meter. „Damit soll der schwächere Verkehrsteilnehmer besser geschützt und generell mehr Sicherheit im Straßenverkehr hergestellt werden“, erklärt Neuner. „Das begrüßen wir.“

Allerdings stellt die Gesetzesnovelle die Polizei vor neue Herausforderungen. Denn die Einhaltung der nun gültigen Regeln ist für die Ordnungshüter nicht ganz einfach zu überwachen. „Vor allem ist es extrem schwer, Abstände zu messen“, erklärt Neuner. „Wir werden darauf aber ein Augenmerk richten – zum Beispiel anhand verschiedener Schwerpunktkontrollen, bei denen wir auch gleich aufklären wollen.“ Denn eines sei klar: Damit neue Regelungen eingehalten würden, sei Kontrolldruck notwendig.

Überarbeite Verkehrsordnung könnte erhebliche Konsequenzen haben

Aber auch für die Kommunen entstehen aufgrund der Gesetzesnovelle Herausforderungen, wie der Freisinger Polizeichef ebenfalls erläutert: „Um den Mindestabstand beim Überholen außerorts einhalten zu können, benötige ich eine Straßenbreite von fünf Metern. Und die haben diverse Gemeindeverbindungsstraßen einfach nicht.“ Neuner erhofft sich daher gegenseitige Rücksichtnahme unter den Verkehrsteilnehmern. „Ein partnerschaftlicher Umgang miteinander wäre wünschenswert – zum Beispiel, dass ein Fahrradfahrer mal rechts anhält, um einen Pkw vorbeizulassen.“

Sollte es auf manchen Straßen aber immer wieder zu Problemen kommen – oder gar zu Unfällen, hält es Neuner nicht für ausgeschlossen, dass Straßen für einzelne Verkehrsteilnehmer gesperrt werden müssten. Treffen würde es dann vermutlich die Autofahrer. Das aber sei Aufgabe des Straßenbaulastträgers: der Kommunen. „Die müssen das prüfen und entscheiden.“

Neuner rechnet damit, dass die neuen Mindestabstände beim Überholen dazu führen, dass für den Bau breiterer Straßen langfristig ein größerer Flächenbedarf bestehe. „Aber das ist eine politische Entscheidung.“

Lesen Sie auch: Ungewöhnliche Aktion im Berufsverkehr: In Freising waren rund 15 Radler mit Schwimmnudeln unterwegs - um auf die Gefahren im Verkehr aufmerksam zu machen.

Gute Nachricht für alle Radfahrer in Freising: Die Parkkapazitäten am Bahnhof werden nahezu verdoppelt. Ein besonderes System macht‘s möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona-Ausbruch auf der Krebsstation: Fünf Infizierte im Klinikum Freising
Hiobsbotschaft aus dem Klinikum Freising: In der Onkologie sind fünf Personen positiv auf Corona getestet worden. Weitere Testergebnisse stehen noch aus.
Corona-Ausbruch auf der Krebsstation: Fünf Infizierte im Klinikum Freising
Alles anders: Freisinger Kammergasse wird jetzt reine Fahrradstraße
Nur Anlieger dürfen noch rein: Die Kammergasse in Freising wird zu einer reinen Fahrradstraße. Die Stadträte im Planungsausschuss waren begeistert. 
Alles anders: Freisinger Kammergasse wird jetzt reine Fahrradstraße
Sie stand auf dem Roten Teppich in L.A.: Filmemacherin aus Freising hat große Pläne
In den USA hat die Filmemacherin Silvia Johanus mit einem animierten Musikvideo für Furore gesorgt. Ihre neuen Filmpläne gehen indes in eine ganz andere Richtung.
Sie stand auf dem Roten Teppich in L.A.: Filmemacherin aus Freising hat große Pläne
„Noch nicht wie vor Corona“: Einige Freisinger Geschäfte haben Probleme – andere Branchen boomen
Ist der Umsatz wieder wie vor Corona? Wie laufen die Geschäfte? Und wie geht’s weiter? Auf diese Frage antworten Freisings Geschäftsinhaber sehr unterschiedlich. Eine …
„Noch nicht wie vor Corona“: Einige Freisinger Geschäfte haben Probleme – andere Branchen boomen

Kommentare