Mobilitätskonzept jetzt online

Kampf dem Stau und Abgasen: Das Freisinger Verkehrskonzept

Freising ohne Stau und Abgase? Das wäre möglich, wenn das Mobilitätskonzept komplett verwirklicht würde.

Freising – 261 Seiten Lesefutter: Unter dem Titel „Freising - nachhaltig mobil“ kann das Mobilitätskonzept der Stadt Freising im städtischen Internet-Auftritt www.freising.de auf den Seiten Leben und Wohnen/Energie und Klimaschutz/Mobilitätskonzept online eingesehen und heruntergeladen werden – aktuell weist ein Teaser gleich auf der Startseite den Weg.

2018 waren umfangreiche Bestandsaufnahmen zu Verkehr und Mobilität vorgenommen worden– unter breiter Einbindung der Bevölkerung (wir berichteten). Neben Haushalts- und Beschäftigtenbefragungen wurden konkret auch Radfahrer sowie Pendler zu ihrem Mobilitätsverhalten gehört. Pressesprecherin Christl Steinhart: „Auf Basis der Bestandsaufnahmen wurde die Verkehrsmittelwahl der Bevölkerung für die Stadt Freising ermittelt, Potenzialanalysen erstellt, Szenarien berechnet und schließlich konkrete Maßnahmen abgeleitet.“

Freising: 30 konkrete Projekte geplant

Danach sei ein Maßnahmenpaket geschnürt worden, „das 30 konkrete Projekte zur Förderung des Umweltverbunds, also der umweltverträglichen Verkehrsmittel, beinhaltet“. Die beschriebenen Maßnahmen sollen in den nächsten Jahren schrittweise umgesetzt werden: „Hierzu ist die Einrichtung eines Mobilitätsmanagers bei der Stadtverwaltung vorgesehen, der die Maßnahmen betreut.“

Zum Hintergrund: Als Mitglied der Metropolregion München ist auch Freising von einem starken Bevölkerungswachstum geprägt. Ohne entsprechende Gegenmaßnahmen ist in den nächsten Jahren von einer weiteren Zunahme des motorisierten Individualverkehrs auszugehen. Begrenzte Platzverhältnisse, speziell im Innenstadtbereich, „führen bereits heute zu einer konfliktträchtigen Flächenkonkurrenz zwischen den verschiedenen Verkehrsmitteln und erschweren verkehrsplanerischen Rahmenbedingungen“, schreibt Steinhart. Ein weiterer Ausbau der bestehenden Verkehrsanlagen, um mehr Kapazitäten für den Kfz-Verkehr zu generieren, stehe freilich den Bedürfnissen und dem Platzbedarf des Fuß- und Radverkehrs entgegen. Die Stadt Freising sei deshalb unter anderem bestrebt, den „Umweltverbund“ zu stärken.

Freising: Das Fahrrad hat Zukunft

Bereits im Stadtentwicklungsplan (STEP) 2030 und im Klimaschutzkonzept nimmt das Thema nachhaltige Mobilität eine wichtige Rolle ein. Nicht erst mit dem Beitritt zur Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern (AGFK) im Jahr 2016 habe sich Freising zum Ziel gesetzt, „das Verkehrsmittel Fahrrad in den Fokus zu rücken“. 

Gut zu wissen: Das Mobilitätskonzept wurde vom Ingenieurbüro IVAS erarbeitet, das Gesamtprojekt durch das Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz gefördert.

Ebenfalls lesenswert: Mega-Staus im Landkreis: Zahlreiche Unfälle sorgen für dichte Straßen in Freising

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jugendtreff Langenbach leistet seit 25 Jahren wertvolle Arbeit
Engagierte Eltern haben vor 25 Jahren den Langenbacher Jugendtreff ins Leben gerufen. Seither ist die Einrichtung eine wichtige Anlaufstelle für Jugendliche ab zwölf …
Jugendtreff Langenbach leistet seit 25 Jahren wertvolle Arbeit
Rassismus-Eklat bei der C-Jugend: Kinder von Zuschauern übel beschimpft - Gegner wehrt Vorwürfe ab
Bei einem Spiel der C-Junioren des SE Freising ist es zu einem Rassismus-Eklat gekommen. Die Spieler wurden von Zuschauern und Gegnern übelst beschimpft. Die streiten …
Rassismus-Eklat bei der C-Jugend: Kinder von Zuschauern übel beschimpft - Gegner wehrt Vorwürfe ab
Kleidertauschparty: Besitzer wechseln statt wegwerfen
Ausgelassene Stimmung herrschte in der Echinger Gemeindebücherei. Das Interesse der über 100 zumeist weiblichen Gäste galt dem Riesensortiment an gut erhaltenen …
Kleidertauschparty: Besitzer wechseln statt wegwerfen
Puff und Bierbrunnen: Partei hat große Pläne für Freising
Die Partei hat große Pläne für Freising: Die Satire-Lokalpolitiker wollen in Freising ein Puff und einen Bierbrunnen realisieren. Das ist aber noch nicht alles.
Puff und Bierbrunnen: Partei hat große Pläne für Freising

Kommentare