Handball-Landesliga

HSG-Mädels zurück in der Erfolgsspur

Freising – Die Handballfrauen der HSG Freising-Neufahrn haben am Sonntagnachmittag endlich wieder ihr wahres Leistungsvermögen gezeigt: Sie gewannen das Landesliga-Duell beim Sechsten TSV Herrsching verdient mit 26:20 (10:9).

Nach einer frühen 3:1-Führung tat sich das Team von Trainer Peter Mesiarik gegen die offensiv ausgerichtete 3:3- Deckung der Gastgeberinnen kurzzeitig schwer und geriet mit 4:6 in Rückstand. Doch die Truppe fing sich schnell wieder und führte schon zur Pause mit 10:9. Stark präsentierte sich dabei vor allem Torhüterin Melanie Schild, die vier Siebenmeter vereitelte und zudem mit weiteren Paraden glänzte. Auch Rückraumspielerin Teresa Wolf war deutlich anzumerken, dass sie endlich wieder trainieren konnte: Sie machte ein Tor nach dem anderen und kam am Ende auf insgesamt neun Treffer. 

Im zweiten Abschnitt blieb die Partie bis zum 14:14 ausgeglichen. Dann folgten starke Minuten der HSG-Truppe, die auf 19:16 davonzog. Beim Stand von 20:17 dann der vermeintliche Schock: Spielmacherin Sabine Eisgruber bekam nach einem Foul bei einem gegnerischen Konter die Rote Karte. Trainer Mesiarik betonte aber: „So schlimm war das eigentlich nicht.“ 

Der Coach musste also umstellen: Er beorderte Melanie Lerch ins Abwehrzentrum, wo sie eine durchaus überzeugende Leistung ablieferte. Im Angriff kam Simone Frachet auf die Mittelposition. Und siehe da: Freising-Neufahrn sei im Anschluss dann regelrecht explodiert, wie der Trainer begeistert betonte. Die Gäste zogen davon und sicherten sich den am Ende klaren Sieg. 

Fakt ist: Nach den jüngsten beiden Niederlagen gegen die Spitzenteams hat die zweitplatzierte HSG für ein Ausrufezeichen gesorgt. Der Abstand zum Tabellenführer beträgt aber schon vier Punkte. Coach Mesiarik war trotzdem zufrieden: „Das war eine deutliche Steigerung."

Die HSG-Tore: Teresa Wolf 9/1, Sabine Eisgruber 7/3, Anna Sophia Meyerhofer 2, Simone Frachet 2, Nicole Wiesenthal 2, Monika Eisgruber 2 und Melanie Lerch 2.

Bernd Heinzinger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrkommandant muss zu Einsatz im eigenen Haus eilen
Ausgerechnet zum eigenen Haus musste Moosburgs 2. Feuerwehrkommandant am Dienstag ausrücken. Im Interview spricht Franz Jantschy über diesen realen Albtraum.
Feuerwehrkommandant muss zu Einsatz im eigenen Haus eilen
"G'sund bleib'n!"
„G‘ sund bleib‘n!“ Diesen Geburtstagswunsch haben Sie sicherlich schon oft gehört. Bei Meinungsumfragen nach den häufigsten Wünschen steht die Gesundheit an oberster …
"G'sund bleib'n!"
Boxkampf mit dem Pfarrer
Wenn am 11.11. die Günzenhausener Dorfbühne ihr neues Stück präsentiert, darf sich das Publikum auch auf einige Neuerungen freuen. Und das liegt nicht nur daran, dass …
Boxkampf mit dem Pfarrer
Und das alles ohne Kunstgeschichte-Studium
Mit einem bunten Programm feiert „eine Institution“ (Bürgermeister Reents) diese Woche ihr 90-jähriges Bestehen: der Goldachmarkt.
Und das alles ohne Kunstgeschichte-Studium

Kommentare