+
Drei Autofahrer mussten ins Röhrchen pusten.

Zum Wiesn-Start in München

In Freising wehen die Alkohol-Fahnen

Freising - Kaum hat das Oktoberfest begonnen, wehen in den Straßen Freisings schon die Fahnen – die Alkoholfahnen.

– die Alkoholfahnen. Diese schlugen in der Nacht zum Sonntag der Polizei gleich mehrmals entgegen, als sie im Stadtgebiet Autofahrer kontrollierte. Eine 45-Jährige sowie ein 26 Jahre und ein 24 Jahre alter Fahrer hatten laut Polizei jeweils knapp ein Promille Alkohol intus, als sie durch die Stadt kurvten. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, jeder der Autolenker bekommt eine Anzeige. Der feuchte Wies’n-Start in Freising ist für die Inspektion Anlass für eine wichtige Information: Man wird während des Oktoberfests weiterhin kontrollieren. Daher der Rat der PI: Auto stehen lassen, öffentliche Verkehrsmittel benutzen oder sich abholen lassen.

hob

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Froh über Debatten, verärgert über Jusos
Bei der Freisinger SPD weiß man nicht so genau, was man davon halten soll, dass der Bundesparteitag den Weg für die GroKo geebnet hat. „In Jedem schlugen zwei Herzen“, …
Froh über Debatten, verärgert über Jusos
Falscher Brite sitzt in Eichstätt hinter Gittern
Was macht man, wenn man einen fremden Reisepass findet? Ein Nigerianer wollte damit nach Kanada. Jüngst scheiterte der 27-Jährige jedoch am Flughafen München bei dem …
Falscher Brite sitzt in Eichstätt hinter Gittern
Ein zweites Bierzelt: Bekommt der Freisinger Festwirt Konkurrenz?
Wer auf dem Freisinger Volksfest bei den kommenden drei Auflagen als Festwirt fungieren wird, steht fest. Aber vielleicht nicht alleine! 
Ein zweites Bierzelt: Bekommt der Freisinger Festwirt Konkurrenz?
Weltladen Freising: Menschen müssten nicht hungern
„Essen ist politisch“ prangt in großen Buchstaben auf der Schaufensterscheibe des Weltladens. Dahinter sind eine Weltkugel und Lebensmittel aus fairer sowie …
Weltladen Freising: Menschen müssten nicht hungern

Kommentare