+
Mit einer Schreckschusswaffe bedrohte der Freisinger (27) eine Autofahrerin. 

Bedrohung

Nach vier Monaten: Polizei ermittelt den Pistolenmann

  • schließen

Freising - Fahndungserfolg nach vier Monaten: Die Polizei hat den Mann ermittelt, der im Frühsommer eine Autofahrerin mit einer Pistole bedroht hat.

Vor fast vier Monaten spielte sich in der Angermeierstraße in Freising eine Szene wie im Wilden Westen ab: Ein Autofahrer erzwang sich die Durchfahrt durch eine Engstelle, in dem er die entgegenkommende Fahrerin mit einer Pistole bedrohte (wir berichteten). Das Auto konnte die 24-jährige Pkw-Fahrerin gut beschreiben, das Kennzeichen aber war unbekannt. Jetzt konnte der Pistolenmann trotzdem ermittelt werden, wie die Polizei mitteilte. Es handelt sich um einen Freisinger (27), bei dem auch die Tatwaffe, eine Schreckschusspistole sichergestellt werden konnte. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

(Fast) alle ächzen unter der Bruthitze
Freising ächzt unter der Hitze. Im Klinikum reißt seit Anfang der Woche die Versorgung von Kreislaufpatienten nicht ab. Im Baumarkt gibt’s einen Run auf Klimageräte – …
(Fast) alle ächzen unter der Bruthitze
Sie legen den Finger in die Wunde
Hochwasserschutz, Radwegbau und Baugrund für Familien: UBZ-Vorsitzender Karl Toth fordert, dass diese Themen mit mehr Druck vorangetrieben werden.
Sie legen den Finger in die Wunde
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte
Sie ist eine kleine, aber feine Kirche – und sie hat eine lange Geschichte, die bis ins tiefe Mittelalter reicht: St. Valentin in Altenhausen. Der Nachfolgerbau feiert …
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte
Unachtsamkeit kostet 4000 Euro
Keine Verletzungen, aber ein Blechschaden in geschätzter Höhe von rund 4000 Euro sind das Ergebnis eines kurzen Moments der Unachtsamkeit eines Mannes aus dem Landkreis …
Unachtsamkeit kostet 4000 Euro

Kommentare