Die Polizei sucht nach einem sehr ordentlichen Einbrecher. dpa
+
Um ein Haar hätte ein 26-Jähriger bei Erlau ein Polizeiauto gerammt.

Beamter reagiert geistesgegenwärtig

Polizist verhindert Unfall mit Notbremsung - Verursacher flüchtet

Ein Audi-Fahrer hätte bei Freising fast ein Polizeiauto gerammt. Ein Polizist verhinderte den Unfall mit ener Notbremsung - der Verursacher flüchtete.

Erlau - Um ein Haar hätte ein 26-jähriger Audi-Fahrer ein Polizeiauto gerammt. Die schnelle Reaktion des Beamten am Steuer verhinderte einen Unfall. Der Streifenwagen landete im Bankett.

Polizist muss ins Bankett ausweichen

Die Streife war am Sonntag gegen 18.30 Uhr auf der Kuppe des Hügels zwischen Erlau und Tüntenhausen in Richtung Freising unterwegs, als aus einer Kolonne des Gegenverkehrs das erste Fahrzeug blinkte, um rechts nach Zurnhausen abzubiegen. Der Audi-Fahrer befand sich an zweiter Stelle und scherte aus, um den Abbieger zu überholen, übersah dabei aber den ihm entgegenkommenden Streifenwagen. Der Fahrer des Streifenwagens verhinderte die drohende Kollision, „indem er eine Gefahrenbremsung durchführte und nach rechts ins Fahrbahnbankett auswich“, wie es im Polizeibericht heißt.

Unfallverursacher am Kreisverkehr geschnappt

Weil der Audi-Fahrer einfach weiterfuhr, wendeten die Beamten und konnten den 26-Jährigen beim Kreisverkehr vor Erlau anhalten. Der Beinahe-Unfallverursacher gab an, den entgegenkommenden Streifenwagen nicht gesehen zu haben – was laut Polizei aufgrund der Kuppe auch schlecht möglich gewesen sei. Der 26-Jährige gab an, ein Bier getrunken zu haben – ein Alkotest ergab dann auch nur einen Wert von 0,1 Promille. Da der Audi-Fahrer laut Polizei „bis auf etwas weiche Knie“ einen fahrtüchtigen Eindruck machte, durfte er weiterfahren, wurde aber angezeigt.

Ein jugendliches Duo hat in Hallbergmoos gleich zwei Einbrüche in den Sand gesetzt. Auch die Flucht misslingt. Die Polizei spöttelt.

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Freising und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare