Präsenzunterricht mit Abstand und Distanzunterricht von zu Hause aus wechseln sich für die Q12-Gymnasiasten seit dieser Woche täglich ab.
+
Wie es in den Schulen weitergeht, entscheidet künftig der Inzidenzwert am Freitag. Symbolbild

Inzidenzwert zwischen 50 und 100 vorausgesetzt

Präsenzunterricht, Kita-Gruppen und Maskenpflicht: Diese Regeln gelten vermutlich ab Montag im Kreis Freising

Je nachdem, wie hoch der Inzidenzwert am Freitag ist, gelten ab der darauffolgenden Woche verschiedene Regeln für Schulen und Kitas. In Freising könnte das am Montag so aussehen:

Landkreis - Nach den aktuellen Corona-Beschlüssen gelten ab Montag, 15. März verschiedene Regelungen für Schulen nach dem Bayerischen Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) – je nachdem wie hoch die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner ist. Gleiches gilt für die (weitere) Öffnung der Kindertageseinrichtungen, für Kindertagespflegestellen und für Ferientagesbetreuung. Das teilt das Landratsamt Freising mit.

7-Tage-Inzidenz am Freitag ist entscheidend

In der Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist festgelegt, dass die 7-Tage-Inzidenz jeweils am Freitag entscheidend dafür ist, welche Unterrichtsform und welche Öffnungsregel für Kindertageseinrichtungen in der gesamten Woche darauf gilt. Das Landratsamt Freising wird immer freitags auf seiner Homepage die maßgebliche Inzidenzeinstufung nach dem aktuellen Stand des Robert Koch-Instituts amtlich bekannt geben. Regelungen zur Notbetreuung werden vom zuständigen Staatsministerium erlassen.

Derzeit liegt 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Freising im Bereich zwischen 50 und 100. Ist das auch am Freitag so, dann gilt ab Montag, 15. März, Folgendes:

  • Präsenzunterricht in allen Schularten und Klassen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann, sonst Wechselunterricht.
  • Auf dem Schulgelände, in der Mittagsbetreuung und in allen Angeboten der Notbetreuung besteht Maskenpflicht, für die Lehrkräfte gilt darüber hinaus die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske im Rahmen der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen.
  • Die Bestimmungen gelten auch für den Lehr- und Studienbetrieb am Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrern und am Staatsinstitut für die Ausbildung von Förderlehrern.
  • Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierten Spielgruppen für Kinder ist ab 15. März zulässig, sofern die Betreuung in festen Gruppen erfolgt (eingeschränkter Regelbetrieb). Dies entspricht der aktuell schon geltenden Regelung.

Freisings Apotheken warten noch auf die Corona-Selbsttests. In puncto Handhabung appelliert Sprecherin Ingrid Kaiser an die Verantwortung jedes Einzelnen.

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Freising und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare