Polizei mit Blaulicht
+
Wegen einer Schlägerei unter Jugendlichen musste die PI Freising ausrücken. Symbolbild

16-Jähriger verletzt

Jugendliche treffen sich zu Schlägerei an S-Bahnhof - Polizei findet Messer und Schlagstock

Am S-Bahnhof in Pulling haben sich mehrere Jugendliche zu einer Schlägerei getroffen. Vor Ort wurden Messer und ein Schlagstock gefunden.

Pulling – Mehrere Jugendliche haben sich am späten Montagnachmittag zu einer Schlägerei am S-Bahnhof in Pulling getroffen. Mindestens einer der Beteiligten wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nicht nur wegen Körperverletzung, sondern auch wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz.

14 Personen beteiligt

Kurz nach 17 Uhr erreichte die PI Freising am Montag ein Notruf, dass in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofs in Pulling eine Schlägerei mit mehreren Jugendlichen stattfinde. Als vor Ort mehrere Polizeistreifen, auch aus den umliegenden Inspektionen, eintrafen, fanden die Beamten tatsächlich mehrere Jugendliche vor, die mutmaßlich an der Schlägerei beteiligt waren – insgesamt 14 Personen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren.

Als die Polizeibeamten den Tatort nahe des Bahnhofs absuchten, wurden zudem verschiedene Gegenstände wie Messer und ein Schlagstock gefunden. Laut Polizeibericht wurden diese zwar mitgeführt, kamen jedoch nicht zum Einsatz. „Bislang ist lediglich bekannt, dass ein Jugendlicher, ein 16-Jähriger aus Freising, glücklicherweise nur leicht verletzt wurde“, berichtet Polizeihauptkommissar Dieter Lerchl. Nach der Schlägerei ist ein Teil der Jugendlichen vermutlich in eine S-Bahn Richtung Neufahrn eingestiegen und weggefahren.

Zeugen gesucht

Die PI Freising hat die Ermittlungen aufgenommen, um die Schlägerei und ihre Hintergründe aufzuklären. Dazu werden Zeugen gesucht. Wer Hinweise zu der Schlägerei am Pullinger S-Bahnhof geben oder sonst Angaben in diesem Zusammenhang machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 81 61) 5 30 50 mit der Polizeiinspektion Freising in Verbindung zu setzen.

Bislang wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung sowie Landfriedensbruchs eingeleitet. In diesem Zusammenhang werden auch die Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz bearbeitet, heißt es vonseiten der Polizei. ft

Ein jugendliches Duo hat in Hallbergmoos gleich zwei Einbrüche in den Sand gesetzt. Auch die Flucht misslingt. Die Polizei spöttelt.

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Freising und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare