Front eines Feuerwehrautos
+
Feuerwehreinsatz im Freisinger Süden. (Symbolbild)

Alarm im Süden der Stadt

Freising: Putzkraft bemerkt Rauch über Schulgebäude - Feuerwehr rückt aus und entdeckt den Grund

Weil sie Rauch über der Außenstelle der FOS/BOS Freising bemerkt hatte, rief eine Reinigungskraft am Dienstag den Notruf. Daraufhin rückte die Feuerwehr an.

Freising - Eine Reinigungskraft meldete der Polizei Freising am Dienstag gegen 20.30 Uhr per Notruf, dass aus der FOS/BOS-Außenstelle an der Gutenbergstraße Rauch aufsteige. Die Freiwillige Feuerwehr Freising rückte daraufhin mit 25 Kräften und fünf Fahrzeugen aus. Die Polizei war mit vier Beamten im Einsatz.

Nach einer Inspektion der Örtlichkeit konnte allerdings Entwarnung gegeben werden: Zu einem Brand war es nicht gekommen. Die Transportschnecke, die die Asche der Pelletheizung abtransportieren sollte, war heißgelaufen. Nach dem Lüften durch die Feuerwehr war alles unter Kontrolle.
ft

Auch im nördlichen Landkreis Freising gab es in dieser Woche einen größeren Einsatz, bei dem der äußere, ernste Anschein trügte: Vier Feuerwehren übten den Ernstfall auf einem Bauernhof - und filmten die Lösch-Aktion.

Leider keine Übung war der Einsatz am Montag: In einem Kieswerk bei Freising wurde ein Lkw-Fahrer im Führerhaus eingequetscht und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Freising-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare