Tiefblau, aber unverletzt

Radler stürzt mit 3,16 Promille

Der Grund für diesen Sturz ist eindeutig: Mit mehr als drei Promille radelt es sich schlecht.

Freising– Unverletzt überstand ein 48-jähriger Freisinger am Donnerstagabend einen Sturz mit seinem Fahrrad. Ursache des Malheurs am Amselweg war ein Vollrausch, den sich der Radler zuvor zugelegt hatte. Wie die Polizei berichtet, hatte der 48-Jährige 3,16 Promille intus und musste sich deshalb im Klinikum Freising einer Blutentnahme unterziehen. Im Nachgang gibt es noch eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Wiesnbesuch: Freisinger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Das Münchner Oktoberfest wirft seine Schatten bis nach Freising: Wie die Polizei mitteilte, wurden in der Nacht zum Donnerstag gleich mehrere Autofahrer aufgehalten, die …
Nach Wiesnbesuch: Freisinger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Schwer verletzt: 17-Jähriger läuft in Auto
Mit schweren Kopfverletzungen musste am Mittwoch ein 17-jähriger Neufahrner mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden. Er war in der …
Schwer verletzt: 17-Jähriger läuft in Auto
Neufahrn: Neue Planung für Döner-Drive-In und Hotel genehmigt
Die Imbiss-Kette „Oliva“ Am Römerweg will eine Produktionsstätte mit Schnellrestaurant und Hotel bauen. Das Projekt liegt wegen planerischer Defizite jedoch auf Eis. …
Neufahrn: Neue Planung für Döner-Drive-In und Hotel genehmigt
B301-Umfahrung: Ein Projekt, das Rudelzhausen spaltet
Die Bundestagswahl ist am Sonntag nicht die einzige Abstimmung im Landkreis. In der Gemeinde Rudelzhausen geht es bei einem Bürgerentscheid um die Ortsumfahrung der …
B301-Umfahrung: Ein Projekt, das Rudelzhausen spaltet

Kommentare