+
Illustrationsfoto zum Thema Gewalt

Volksfest Freising

Rambazamba statt „Dolce Vita“

  • schließen

Freising - Nachdem es die ersten vier Tage relativ ruhig auf dem Volksfest war, ging es am „Dolce-Vita“-Dienstag etwas mehr zur Sache: Drei Körperverletzungen und vier Rauschgiftdelikte hielten die Polizei auf Trab.

Handfest wurde es gegen 23.30 Uhr im Zelt-Biergarten. Da krachten die Köpfe von drei jungen Männern, die zwischen 23 und 27 Jahre alt sind, aufeinander. Zudem holte der 23-Jährige während des Gerangels aus und versetzte dem 27-Jährigen einen Schlag auf die Nase. Letzteren mussten die BRK-Sanitäter erstversorgen. Später dann wurde der Lädierte im Klinikum Freising weiterbehandelt. 

Doch es gab noch mehr Arbeit für die Beamten: Obwohl jedes Jahr auf dem Volksfestgelände und im nahen Umfeld regelmäßig intensive Kontrollen stattfinden, hielt das gestern Abend vier Unbelehrbare nicht davon ab, mit Drogen in der Tasche in die Luitpoldanlage zu gehen. Die Rauschgiftgruppe der PI Freising, die von der Bereitschaftspolizei Königsbrunn unterstützt wurde, fand bei dem Quartett Marihuana.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kompromiss im Streit um Denkmalschutz am Wörth
Es ist nur ein altes, kleines Haus, doch es steht an zentraler Stelle – und birgt großen Zündstoff: Bei dem Gebäude Am Wörth 34 prallen die Interessen zwischen der …
Kompromiss im Streit um Denkmalschutz am Wörth
Wer wird Freisinger Volksfestmadl 2017?
Auch dieses Jahr findet wieder das Freisinger Volksfest statt. Wer wird diesmal Volksfestmadl? Hier könnt ihr euch bewerben!
Wer wird Freisinger Volksfestmadl 2017?
Löschfahrzeug-Tausch mit Ungarn
Altgedient und gut in Schuss gegen historisch und museumsreif – so könnte man den beschlossenen Austausch zweier Feuerwehrautos beschreiben, die nach ihrer …
Löschfahrzeug-Tausch mit Ungarn
Einbrecher-Jagd war ganz großes Kino  
Quasi auf frischer Tat schnappte die Polizei am vergangenen Sonntag einen Einbrecher, der mit seinem Komplizen Fahrräder aus einer Garage in Lerchenfeld stehlen wollte. …
Einbrecher-Jagd war ganz großes Kino  

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare