+
Illustrationsfoto zum Thema Gewalt

Volksfest Freising

Rambazamba statt „Dolce Vita“

  • schließen

Freising - Nachdem es die ersten vier Tage relativ ruhig auf dem Volksfest war, ging es am „Dolce-Vita“-Dienstag etwas mehr zur Sache: Drei Körperverletzungen und vier Rauschgiftdelikte hielten die Polizei auf Trab.

Handfest wurde es gegen 23.30 Uhr im Zelt-Biergarten. Da krachten die Köpfe von drei jungen Männern, die zwischen 23 und 27 Jahre alt sind, aufeinander. Zudem holte der 23-Jährige während des Gerangels aus und versetzte dem 27-Jährigen einen Schlag auf die Nase. Letzteren mussten die BRK-Sanitäter erstversorgen. Später dann wurde der Lädierte im Klinikum Freising weiterbehandelt. 

Doch es gab noch mehr Arbeit für die Beamten: Obwohl jedes Jahr auf dem Volksfestgelände und im nahen Umfeld regelmäßig intensive Kontrollen stattfinden, hielt das gestern Abend vier Unbelehrbare nicht davon ab, mit Drogen in der Tasche in die Luitpoldanlage zu gehen. Die Rauschgiftgruppe der PI Freising, die von der Bereitschaftspolizei Königsbrunn unterstützt wurde, fand bei dem Quartett Marihuana.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hoch auf dem Giggenhauser Faschingswagen
Giggenhausen – Die Ideen gehen ihnen nicht aus, der Spaß an der Freude auch nicht: Die Rede ist von den Akteuren des Projekts „Faschingswagen“ in Giggenhausen, das heuer …
Hoch auf dem Giggenhauser Faschingswagen
Ortsbeauftragter und Vize-Landessprecher: Freisinger steigt beim THW auf
Freising - Er repräsentiert nun rund 15 000 ehrenamtliche Kräfte: Michael Wüst aus Freising wurde zum stellvertretenden Landessprecher des THW gewählt. Er übernimmt das …
Ortsbeauftragter und Vize-Landessprecher: Freisinger steigt beim THW auf
Nächtliche Schreie und Schläge
Zwei Flüchtlinge aus Eritrea (21 und 30) mussten sich vor dem Amtsgericht Freising wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung verantworten. Die Tat bestritten die …
Nächtliche Schreie und Schläge
Diplomatie zum Anfassen
Einblicke in die große Politik und die hohe Kunst der Diplomatie vermittelte der derzeitige deutsche Botschafter in Moskau, Rüdiger von Fritsch, Schülern der elften und …
Diplomatie zum Anfassen

Kommentare