+
Um Mitternacht ging es dann so richtig rund...

Freisinger Galaball

Rauschende Ballnacht in bella Venezia

  • schließen

Debütanten, HipHop oder auch die Münchner Francaise – am Samstagabend fand dies alles in Venedig statt. Der Galaball der Tanzschule TWS Move lud zum „Ballo in maschera“. Und TWS-Chef Joanthan Bartek gab den Gondoliere und schmetterte zu Playback das berühmte „O sole mio“.

Freising Zum vierzehnten Mal in Folge hielt am Samstag die Tanzschule TWS die Ballkultur in Freising hoch. Motto des Tanzabends in der Luitpoldhalle mit vielen und grandiosen Einlagen: „Carnevale di Venezia“. Dafür, dass das Publikum auf dem Parkett auf seine Kosten kam, sorgte die Tanzband „Easyx“, und dafür, dass es nicht nur etwas zu tanzen, sondern auch viel zu schauen und zu staunen gab, diverse Tanzformationen. Das ging schon los mit dem Opening der TWS-Debütanten, die einen Hauch von Wiener Opernball in die Luitpoldhalle brachten. Danach war es an den TWS Kids, zu klassischer Musik venezianisches Gauklertreiben zu präsentieren, bevor unter dem Namen „Ballroom Impressions“ das Profi-Tanzpaar David Koglin und Steffi Götz aus München zwei ihrer Kürstücke zeigten.

Aus dem Hause TWS kam dann der nächste Programmpunkt: „Hip Hop vs. Jazz“ zeigte auf beeindruckende Weise den Kontrast dieser beiden Streetdance Styles. Danach ging es mit dem Auftritt des Saxophonensembles „Airsound“ von 3klang e.V. etwas ruhiger zu. Zwei italienische Stücke von Astor Pianola und Bach waren sozusagen die Ruhe vor dem Sturm. Denn die Geisenfelder Faschingsgesellschaft bot dann das, was es made in Freising seit ein paar Jahren nicht mehr gibt: einen Gardemarsch und einen Prinzenwalzer. Und wie! Auf „Alla Turca“ boten die Geisenfelder Gardemädchen eine ganz besonders ausgefeilte und fantasievolle Choreographie in höchster Synchronität. Kein Wunder, ist ihre Trainerin doch TWS-Chefin Daniela Bartek. Auch heuer war die exklusiv für den Galaball einstudierte Mitternachtsshow der Tanzlehrer und Tänzer der TWS der Höhepunkt des Galaballs. Präsentiert wurde dabei die Geschichte einer Touristin in Venedig, deren Reise in einem farbenfrohen Maskenball ihr krönendes Ende fand. Das Ende des 14. Freisinger Galaballs bildete dann traditionell die Münchner Française. Der nächste Galaball findet am 2. Februar 2019 statt. Vormerken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bezirksmeisterschaft: 11 Jugendfeuerwehren stellen Können unter Beweis
Früh aufstehen hieß es am Pfingstsamstag für die mehr als hundert Teilnehmer an der diesjährigen Bezirksmeisterschaft der oberbayerischen Jugendfeuerwehren. Elf Gruppen …
Bezirksmeisterschaft: 11 Jugendfeuerwehren stellen Können unter Beweis
Zeremonie in der Wies: Pfingsten schützt vor Langeweile
Den „Geburtstag der Kirche“ haben am Pfingstmontag zahlreiche Gläubige aus dem Landkreis bei strahlendem Sonnenschein in der Wies gefeiert. Zelebriert wurde das Hochamt …
Zeremonie in der Wies: Pfingsten schützt vor Langeweile
Projekt verpackungsfreier Laden in Freising: Bei Fräulein Lose gibt’s alles „ohne“
Das Thema Müllvermeidung rückt immer mehr in den Fokus der Bürger: Egal, ob beim Uferlos-Festival oder bei den verschiedenen grünen Organisationen – überall will man …
Projekt verpackungsfreier Laden in Freising: Bei Fräulein Lose gibt’s alles „ohne“
Hollerner See: Die Aufgaben sind neu verteilt
Als einziger Tagesordnungspunkt stand bei der jüngsten Sitzung des Zweckverbands Hollerner See im Echinger Rathaus die Vergabe der Parkplatzbewirtschaftung und des …
Hollerner See: Die Aufgaben sind neu verteilt

Kommentare