+
In einer Stunde sind im Kreis Freising fünf Rehe vor Autos gelaufen.

Nur eins überlebte

Rehe laufen auf Fahrbahn: Fünf Wildunfälle in einer Stunde

Das Wild wird nach dem langen Winter aktiv – was sich auch in vielen Unfällen widerspiegelt. In einer Stunde sind im Kreis Freising fünf Rehe vor Autos gelaufen.

Freising – Das Wild wird nach dem langen Winter aktiv – was sich auch in vielen Unfällen widerspiegelt. So kam es in der Nacht zum Mittwoch im bereich der PI Freising zu fünf Zusammenstößen. Um 21.15 Uhr fuhr ein Mercedes-Fahrer (23) von Zolling nach Oftlfing. Kurz nach Eichenhof lief ihm von links ein Reh ins Fahrzeug. Das Reh blieb tot im Fahrbahngraben liegen. 

Tiere sterben im Straßengraben

Gegen 21.45 Uhr war eine 36-jährige VW-Fahrerin von Kirchdorf in Richtung Freising unterwegs. Kurz nach dem Ortsausgang, noch vor der Amperbrücke, touchierte sie ein Reh. Das lief weiter. Etwa zur gleichen Zeit lief einem Ford-Fahrer (45) zwischen Palzing und Zolling ein Reh ins Auto. Das Tier starb im Straßengraben. Kurz nach 22 Uhr kollidierte ein Fiat-Punto-Fahrer (28) bei Dürnast mit einem Reh, das den Unfall nicht überlebte. 

Schließlich fuhr ein 31-jähriger Opel-Fahrer von Freising Richtung Langenbach und kollidierte auf Höhe Eixendorf mit einem Reh. Das Tier wurde durch den Aufprall getötet. An den Pkw entstand jeweils nur geringer Schaden bis maximal etwa 1000 Euro.

Lesen Sie auch: Wildunfall im Morgengrauen: Reh und Kitz auf der B301 getötet und Polizei gibt Tipps: So können Autofahrer Wildunfälle vermeiden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ab Dezember 2021 öfter von Hallbergmoos nach Erding
Die Landkreise Freising und Erding haben sich auf eine Ausdehnung des Angebots der Buslinie 515 (Hallbergmoos – Erding) zum Fahrplanwechsel 2021 verständigt.
Ab Dezember 2021 öfter von Hallbergmoos nach Erding
Ferienprogramm im Sebaldhaus findet statt - allerdings anders als gewohnt
Trotz Corona findet im Sebaldhaus in Freising ein Ferienprogramm statt. Um alle Auflagen einhalten zu können, ist dieses Jahr allerdings einiges anders.
Ferienprogramm im Sebaldhaus findet statt - allerdings anders als gewohnt
„Einige Bühnen wird’s vermutlich zerlegen“: Freisinger Künstler funkt SOS
„Das ist valentinesk“: Der Freisinger Künstler Norbert Bürger übt vehemente Kritik an bayerischen Rettungsmaßnahmen für Künstler. Seine Zukunftsprognose sieht düster aus.
„Einige Bühnen wird’s vermutlich zerlegen“: Freisinger Künstler funkt SOS
Die Juristen stöhnen schon: Amtsgericht Freising steht unter Corona-Stress
Das Amtsgericht Freising steht unter Corona-Stress: Justitia muss einen erheblichen Rückstau abarbeiten, der während des Lockdown entstanden ist. Bei den Fällen gibt es …
Die Juristen stöhnen schon: Amtsgericht Freising steht unter Corona-Stress

Kommentare