+
Die erfolgreichen Computertüftler und ihre Begleiter freuten sich in Ludwigshafen über den Erfolg beim Bundesfinale. Die Startberechtigung für das Weltfinale in Neul Delhi präsentieren: Robert Wenk (Schülervater), Felix Willert (Q 11), Patrick Schmidhalter, Vincent Wenk, Elias Brandstetter und Coach Stefan Bäumel (alle v. l.).

Joho-Computer-Tüftler für Welt-Finale der Roboterolympiade in Neu Delhi qualifiziert

Die Reise nach Indien

  • schließen

Freising - Mit einem Müllroboter schaffte das taffe Tüftler-Team „Bugless“ des Josef-Hofmiller-Gymnasiums bislang alle Hürden der „World-Robot-Olympiad“. Jetzt folgt der Höhepunkt: Im November geht’s zum Weltfinale in Neu-Delhi.

„Bugless“, frei übersetzt „fehlerlos“, nennt sich das Computerteam, dem Elias Brandstetter, Patrick Schmidhalter und Vincent Wenk angehören. Sie sind Schüler des P-Seminars Physik der Q 12 des Josef-Hofmiller-Gymnasiums und „sie sind super“, wie ihr Lehrer und „Coach“ Stefan Bäumel findet.“ An der „World Robot Olympiad“ haben allein in Deutschland rund 170 Teams teilgenommen. Die drei Abiturienten setzten sich im Regionalentscheid in Buchloe sowie im Bundesfinale in Ludwigshafen gegen alle Mitkonkurrenten durch. Jetzt geht’s zum Weltfinale in die indische Hauptstadt Neu Delhi.

 Das ist die Erfolgsidee: In der Altersklasse „Senior“ baute und programmierte das Team einen Roboter, der „Müll“ in eine „Recyclinganlage“ bringen und in die entsprechenden „Recyclingcontainer“ einsortieren musste. Diese Aufgabe meisterte das Team „Bugless“ mit Bravour und begeisterte dabei nicht nur die mitgereisten Unterstützer Felix Willert (Q 11), Robert Wenk (Vater von Vincent Wenk) und Lehrer Stefan Bäumel, sodner auch die Jury. Die Reise nach Indien hat allerdings noch einen Haken: „Wir brauchen einen Sponsor, der die Kosten übernimmt“, erklärt Bäumel.

Doch er ist zuversichtlich, jemanden zu finden, der den Trip finanziert. Denn während des bisherigen Wettbewerbs gab es Sponsoren wie Texas Instruments, die Firma Stich Maschinenbau, Entsorgung Heinz, die Sparkasse Freising und den Freundeskreis des JoHo, die dem Team unter die Arme griffen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aus „erlaufenen“ 8684 werden bald 35000 Euro
Toll gelaufen sind rund 430 Kinder und Jugendliche – nämlich die Klassen eins bis acht der Grund- und Mittelschule an der Danziger Straße – für einen guten Zweck. Und …
Aus „erlaufenen“ 8684 werden bald 35000 Euro
Freising: Hamburgs Bürgermeister Scholz hält ein Plädoyer für die EU
Viel zu Europa, nichts zu Hamburg: Der Bürgermeister der Hansestadt, Olaf Scholz, war gestern in der Orangerie in Freising zu Gast. Er legte das Augenmerk in seiner Rede …
Freising: Hamburgs Bürgermeister Scholz hält ein Plädoyer für die EU
Der Steg im Süden wackelt noch
Im ersten Anlauf war das Projekt Isarsteg Süd vor vier Jahren gescheitert. Jetzt folgt der zweite Anlauf. Aber erneut gibt es hohe Hürden – und es regt sich Widerstand.
Der Steg im Süden wackelt noch
E-Auto inklusive: Revolutionäre Wohnanlage in Moosburg geplant
Mit Kita, viel Grün und Car-Sharing: In Moosburgs Norden soll ein unkonventionelles Wohnareal entstehen. Das Energie-Konzept der Siedlung zielt auf Autarkie ab - und kam …
E-Auto inklusive: Revolutionäre Wohnanlage in Moosburg geplant

Kommentare