Wegen Gesang im Bus

18-Jährigem wird ins Gesicht geschlagen - weil er FC-Bayern-Lieder sang

Freising - Die späte Rache eines beleidigten TSV-1860-Fans traf einen 18-jährigen Kranzberger – und zwar mitten ins Gesicht.

Der junge Mann hatte am Samstag im Volksfestbus FC-Bayern-Fanlieder gesungen und gegen den TSV 1860 gestänkert. Als er nun gestern um Mitternacht an der Bushaltestelle an der Dr.-von-Daller-Straße stand, wurde ihm das zum Verhängnis. Aus der Reihe der Wartenden trat ein junger Mann vor und fragte den Kranzberger, ob er der singende FCB-Fan vom Volksfestbus sei. Als der 18-Jährige mutig mit „Ja“ antwortete, holte der Unbekannte aus und schlug dem Bayern-Fan ins Gesicht, was laut Polizei zu Prellungen führte. Der Schläger stieg dann als Beifahrer in einen BMW. Das Kennzeichen ist bekannt, so dass der Täter bald Besuch von der Polizei bekommt.

hob

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
In einem Lagerhaus in Eching ist ein Mann nach einem Sturz von einer Laderampe gestorben.
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA

Kommentare