+
Vor einer spärlichen Zuhörerkulisse gab am Dienstagabend bei der zentralen Freisinger Bürgerversammlung OB Tobias Eschenbacher seinen Rechenschaftsbericht ab. 

Bürgerversammlung Freising

Schlüterhallen hätten Kulturzentrum werden können

  • schließen

Wenn nur zwei Drittel der gewählten Bürgervertreter bei einer Stadtratssitzung anwesend sind, dann sind immer noch mehr Menschen im großen Saal des Rathauses anwesend als am Dienstag bei der zentralen Bürgerversammlung der Großen Kreisstadt Freising.  Nur 26 Zuhörer (sechs Stadträte inklusive) waren da, um den Ausführungen von Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher zu lauschen. 

Freising – Der OB ließ sich von der spärlichen Kulisse nicht beeindrucken, berichtete in bewährter Manier über all die Großprojekte, die in Freising derzeit laufen – am Dienstag besonders ausführlich über den Innenstadtumbau.

In der anschließenden Diskussion äußerte Wolfgang Schnell seinen „Eindruck“, dass viele Räder am Bahnhof unbenutzt seien, und verwies darauf, dass manche Häuser in der Innenstadt keine Hausnummern hätten. Ein anderer Bürger konnte nicht verstehen, „warum es die Stadt versäumt hat, die Schlüterhallen zu einem Kulturzentrum zum machen“. Stattdessen habe man die gar nicht ansehnliche Mehrzweckhalle aktiviert und müsse für ganz viel Geld das Asamgebäude samt Theatersaal sanieren – jenes Asamgebäude, bei dem es keine Parkplätze gebe. Zudem ging es um den Thalhauser Graben und um die Parksituation in Tuching.

Die zentrale Bürgerversammlung war der Abschluss der diesjährigen Tour des OB durch Freising, durch die Stadtteile und die Ortsteile. Und überall waren mehr interessierte Bürger gekommen als zur zentralen Versammlung im Rathaus. Vielleicht, weil es im Rathaus „nur“ Wasser gab?.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lehrerin sorgt bei Zeugnisübergabe für Unmut - Mutter: „Bricht mir das Herz“ 
Bei der Abschlussfeier einer Realschule erlebten die Schüler eine Überraschung. Eine Lehrerin sorgte mit ihrer Kritik für Empörung. Eine Mutter fand deutliche Worte.
Lehrerin sorgt bei Zeugnisübergabe für Unmut - Mutter: „Bricht mir das Herz“ 
„Bin ein Teamplayer“: Gerd Preuß ist neuer Chef der Freisinger Wirtschaftsschule
Er wird der Nachfolger von Werner Kusch: Im August übernimmt Gerd Preuß die Leitung der Wirtschaftsschule Freising.
„Bin ein Teamplayer“: Gerd Preuß ist neuer Chef der Freisinger Wirtschaftsschule
„Ich war kein Alleinherrscher“: Chef der Wirtschaftsschule Freising geht in Ruhestand
Nach zwölf Jahren als Steuermann der Freisinger Wirtschaftsschule geht Werner Kusch in den Ruhestand. Im Gespräch mit dem Tagblatt blickt der Pädagoge auf das Erreichte …
„Ich war kein Alleinherrscher“: Chef der Wirtschaftsschule Freising geht in Ruhestand
Jeder hat von jedem viel gelernt: Herzliche Entlassfeier an der Paul-Gerhard-Schule
In der Entlassfeier zeigte sich, welch respektvolles Miteinander Schüler und Lehrer der Abschlussklassen an der Paul-Gerhard-Schule in Freising pflegten. Es war eine …
Jeder hat von jedem viel gelernt: Herzliche Entlassfeier an der Paul-Gerhard-Schule

Kommentare