Preisträger des Josef-Hofmiller-Gymnasiums (v. l.): Leo Walter, Dana Starke, Quirin Huber, Sara Pasagic, Marie Starke und Jonas Qual.
+
Preisträger des Josef-Hofmiller-Gymnasiums (v. l.): Leo Walter, Dana Starke, Quirin Huber, Sara Pasagic, Marie Starke und Jonas Qual.

112 Schüler aus 20 Klassen waren dabei

Schulradeln 2020: Freisinger Schüler radeln um die halbe Welt - Schulpreis geht ans Camerloher-Gymnasium

Wie schon in den vergangenen Jahren sind die Freisinger Schülerinnen und Schüler auch beim „Schulradeln 2020“ wieder kräftig in die Pedale getreten. Die Gewinnerteams wurden nun – ganz coronakonform – geehrt.

Freising – Im Rahmen des „Stadtradelns“ beteiligten sich vom 21. Juni bis 11. Juli 2020 innerhalb der Aktion „Schulradeln“, die sich speziell an die Freisinger Schulen gerichtet hat, insgesamt 112 Schülerinnen und Schüler aus 20 Klassen. Zehn Lehrer zweier Schulen unterstützten die Klassen in eigenen Schulteams.

Am Camerloher-Gymnasium waren Teams aus den letztjährigen Klassen 5a, 5d, 5e, 6a, 6c, 6d, 6e, 7a, 7b, 7c, 7d und 9c mit von der Partie. Am Josef-Hofmiller-Gymnasium (JoHo) starteten im vergangenen Schuljahr insgesamt fünf Teams mit den damaligen Klassen 5d, 5e, 5f, 7d und. 9c. Auch die Jüngsten der Grundschule Vötting waren mit Teams der vormaligen Klassen 1a und 2b an der Aktion beteiligt. Insgesamt brachten es die Kinder und Jugendlichen dieser Klassen in den drei Aktionswochen auf 20 000 geradelte Kilometer – einmal um die halbe Welt!

Die Projektgruppe „Bauen, Wohnen und Verkehr“ des Agenda21- und Sozialbeirats zeichnet bei der Aktion zum dritten Mal die Teams aus, die sich besonders engagiert haben. Motiviert werden sollen dadurch ganz bewusst auch andere Schüler, nach Möglichkeit gemeinsam zum Erfolg der eigenen Klasse beizutragen und damit zu zeigen, wie sehr ihnen am Klimaschutz gelegen ist. Durch den Einsatz der engagierten Teilnehmenden am „Schulradeln“ wurden insgesamt fast drei Tonnen CO2 eingespart.

Urkunden für die Grundschule Vötting (v. l.): Dominik Fuchs (Mobilitätsbeauftragter Stadt), Annette Richter (Konrektorin), Vincent Scherbel und Hans Englmüller (Agenda21).

Die Ehrung

Weil vergangenes Jahr aufgrund der Corona-Beschränkungen keine große Abschlussveranstaltung des Freisinger Radlsommers mit einer Ehrung für das Schulradeln, Stadtradeln und die Aktion „Mit dem Rad in der Stadt“ möglich war (wir berichteten), wurden die Schülerinnen und Schüler diesmal anders geehrt. Jürgen Maguhn und Johann Englmüller, die beiden Sprecher der Projektgruppe „Bauen, Wohnen und Verkehr“, sowie Dominik Fuchs, Mobilitätsbeauftragter der Stadt Freising, besuchten die Schülerinnen und Schüler an ihren jeweiligen Schulen.

Die Ergebnisse

Am JoHo bekamen auch Klassen, die trotz toller Leistungen leider nicht die ersten Plätze in den beiden Kategorien „Meiste Kilometer“ und „Höchste Beteiligung“ belegt hatten, persönlich eine Teilnehmerurkunde überreicht. An der Grundschule Vötting und am Camerloher-Gymnasium, an dem so viele Teams teilgenommen hatten, dass die Abstände bei einer persönlichen Ehrung nicht hätten eingehalten werden können, erhielten die Teams die Teilnehmerurkunde von ihren Lehrkräften. Die Gruppen des Camerloher-Gymnasiums konnten in den Kategorien „Höchste Beteiligung“ und „Meiste geradelte Kilometer“ einige Preise mit nach Hause nehmen. Mit einer grandiosen Beteiligung von 71 Prozent der gesamten Klasse war dabei die vormalige 5a ganz oben und Kapitän Clemens Hutter durfte sich im Namen des Teams über 200 Euro freuen.

Dicht gefolgt waren sie dabei von der letztjährigen 6e, bei der sich 63 Prozent der Klasse beteiligt hatten und die als Dankeschön ein Preisgeld von 100 Euro erhielt. Sarah Krüger nahm hier den Preis entgegen. Den dritten Platz belegt das Team der vormaligen Klasse 1a der Grundschule Vötting. Vincent Scherbel nahm den Preis (50 Euro) stellvertretend für sein Team entgegen.

Übergabe am Camerloher-Gymnasium (v. l.): Jochen Meyer (Mitarbeiter der Schulleitung), Sarah Krüger, Andreas Decker (Verantwortlicher Lehrer für das Schulradeln), Anya Knudsen, Clemens Hutter und Dominik Fuchs (Mobilitätsbeauftragter der Stadt).

Beide Teams des Camerloher schafften auch bei den geradelten Kilometern tolle Leistungen: Platz 2 und damit 100 Euro gehen an die Vorjahresklasse 5a (2691 km) und Platz 3, der mit 50 Euro dotiert war, an die letztjährige 6e (2354 km).

Für den Spitzenplatz und das Preisgeld von 200 Euro reichten diese tollen Werte allerdings nicht. Das geht ans Josef-Hofmiller-Gymnasium und das Team der Vorjahresklasse 9c mit der Top-Leistung von 3351 km. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass zwei Schüler aus der letztjährigen 9c die Einzelpreise für die meisten geradelten Kilometer gewinnen konnten: Quirin Huber (1500 km) erhielt ein Preisgeld von 100 Euro, Leo Walter (1104 km) bekam die 50-Euro-Prämie. Außerdem nahmen die beiden ebenfalls den Preis für den ersten Platz ihres Teams an. Dritte in der Einzelwertung wurde Anya Knudsen aus der letztjährigen 5a des Camerloher-Gymnasiums mit 728 km. Dafür gab’s eine Prämie von 25 Euro.

Der Schulpreis

Zudem vergab die Stadt Freising den Schulpreis an die Schule mit den meisten geradelten Kilometern: Mit insgesamt 11 119 km hat das Camerloher-Gymnasium dabei 2020 seinen Titel vom Vorjahr verteidigt. ft

Die Auszeichnungen im Überblick

■  Teams mit der höchsten prozentualen Beteiligung der Klassen: 1. Preis ( 200 Euro): Team der Klasse 5a, Camerloher-Gymnasium (Kapitän Clemens Hutter), 71 Prozent Beteiligung
2. Preis (100 Euro): Team der Klasse 6e, Camerloher-Gymnasium (Kapitän Thomas Gottfried), 63 Prozent Beteiligung
3. Preis (50 Euro): Team der Klasse 1a, Grundschule Vötting, (Kapitänin Regina Scherbel), 40 Prozent Beteiligung

■  Teams mit den meisten geradelten Kilometern: 1. Preis (200 Euro): Team der Klasse 9c, JoHo (ohne Kapitän. Ersatz: Quirin Huber), 3351 Kilometer
2. Preis (100 Euro): Team der Klasse 5a, Camerloher-Gymnasium, (Teamkapitän Clemens Hutter), 2691 Kilometer
3. Preis (50 Euro): Team der Klasse 6e Camerloher-Gymnasium (Teamkapitän Thomas Gottfried), 2354 Kilometer

■  Schüler, die am meisten geradelt sind: 1. Preis (100 Euro): Quirin Huber (Klasse 9c, JoHo, 1500 Kilometer
2. Preis (50 Euro): Leo Walter, Klasse 9c, JoHo, 1104 Kilometer
3. Preis (25 Euro): Anya Knudsen (Klasse 5a, Camerloher-Gymnasium), 728 Kilometer

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare