„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden

„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden
+
Vorbild für viele: Der am Sonntag verstorbene Sozialdemokrat Hans-Jochen Vogel hat auch viele SPD-Größen in Freising geprägt.

Zum Tod des großen Sozialdemokraten

„Als Sozi kann man stolz auf ihn sein“: So erinnern sich Freisinger SPD-Größen an Vogel

  • Manuel Eser
    vonManuel Eser
    schließen

Mit 94 Jahren ist der ehemalige Münchner OB Hans-Jochen Vogel am Sonntag gestorben. Er hat auch im Landkreis Freising etliche SPD-Größen geprägt.

Landkreis – „Er war eine absolute Ausnahmepersönlichkeit.“ Wenn Helmut Weinzierl über den SPD–Politiker Hans-Jochen Vogel spricht, der am Sonntag im Alter von 94 Jahren in München gestorben ist, dann gerät er regelrecht ins Schwärmen. „Ich habe ihn ja schon in den 60er Jahren miterlebt, als er zu Münchens jüngstem Oberbürgermeister aller Zeiten wurde“, berichtet der Freisinger, der selbst viele Jahre für die SPD im Stadtrat saß.

Unvergessen ist für Weinzierl, dem begeisterten Leichtathleten und ehemaligen Sportreferenten, wie der junge OB „unter gewaltigem Einsatz“ die Olympischen Spiele nach München holte. Aber fast noch mehr beeindruckt es den 80-Jährigen, wie Vogel mit dem Olympia-Attentat umging, als palästinensische Terroristen elf israelische Athleten im Olympischen Dorf als Geiseln nahmen und schließlich ermordeten. „Als dieses größte Münchner Ereignis der Nachkriegsgeschichte so übel zu Ende ging, hat dieser junge OB eine Souveränität und Mitmenschlichkeit gezeigt, die ihresgleichen sucht.“

Helmut Weinzierl: „Für mich war er ein großer Ansporn, mich zu engagieren.“

Für Weinzierl war Vogel auch der Grund, 1972 für den Stadtrat zu kandidieren – der Beginn eines langjährigen politischen Engagements. „Für mich war er ein großer Ansporn, mich für Freising einzubringen.“

Auch Beate Frommhold-Buhl wäre ohne Vogel wohl weder Neufahrner Gemeinderätin noch Freisinger Kreisrätin geworden. „Er hat mich politisiert“, berichtet sie dem FT. In den 90er Jahren war das, als Vogel in der Verfassungskommission tätig war. „Er hat es durchgesetzt, dass die Frauenförderung als Staatsziel ins Grundgesetz kam“, berichtet sie.

Beate Frommhold-Buhl: „Er hatte eine klare Sprache, und das schätze ich sehr.“

Auch sein Engagement gegen Rechtsextremismus und jede Form von Diskriminierung könne ihm gerade in der heutigen Zeit nicht hoch genug angerechnet werden. „Als Sozi kann man stolz auf ihn sein“, betont Frommhold-Buhl – auch, weil Vogel bei seinen Auftritten stets die richtigen Worte gefunden habe. „Er hatte eine klare Sprache, und das schätze ich persönlich sehr.“

Andreas Mehltretter ist so etwas wie ein sozialpolitischer Erbe Hans-Jochen Vogels. Als aktiven Politiker hat der SPD-Kreisvorsitzende ihn nicht mehr erlebt. 1991, in dem Jahr, in dem Vogel den SPD-Parteivorsitz abgab, wurde Mehltretter gerade erst geboren. „Ich kenne ihn nur als Grandseigneur der SPD“, sagt er. „Aber er war so visionär in seinen Ideen, dass sie bis heute nicht an Aktualität verloren haben.“ 

Andreas Mehltretter: „Vogel war ein großer Ideengeber.“

Als Beispiel nennt Mehltretter ein Thema, das Vogel bis zuletzt umtrieb: der rasante Anstieg der Bodenpreise. „Dass sich heute kaum mehr einer ein Grundstück mit Häusl leisten kann, dagegen müssen wir jetzt etwas tun“, betont der Kreisvorsitzende. „Vogel war da ein großer Ideengeber.“ Dass etwa der Staat die Bodenwertgewinne abschöpfen und für die Allgemeinheit nutzbar machen müsse.

Eine Inspiration sei Vogel für ihn aber nicht nur aufgrund seiner visionären Politik, sondern wegen seiner Persönlichkeit. „Die Standfestigkeit, mit der er an Werten festgehalten hat, bewundere ich. Das hat für mich Vorbildsfunktion.“

Lesen Sie auch: 

Sechs Jahre nach Brand in Freisings Alstadt: Häuser saniert und ausgezeichnet.

Für Gleichberechtigung: Freisinger Grünen-Stadträtin fordert gesetzlich verankerte Frauenquote.

Nach Coronafall in Kita Hörgertshausen: Ergebnisse des Massentests liegen vor.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Studentinnen mit Mails und Anrufen sexuell belästigt: Stalker aus Freising muss in Therapie
Ein Freisinger (41) hat zwei Studentinnen über Monate sexuell belästigt. Nun musste sich der Stalker vor Gericht verantworten.
Studentinnen mit Mails und Anrufen sexuell belästigt: Stalker aus Freising muss in Therapie
700 Wodkaflaschen und mehr: Freisinger Furtnerbräu-Wirt fischt jahrelang Müll aus der Moosach
Jahrelang hat Ludwig Dinzinger, der Wirt des Freisinger Furtnerbräus, in seinem Kanu Müll aus der Moosach gezogen. Was er dabei alles gefunden hat, ist unglaublich.
700 Wodkaflaschen und mehr: Freisinger Furtnerbräu-Wirt fischt jahrelang Müll aus der Moosach
Über 100 Corona-Tests in Marzlinger Seniorenheim - THW hilft mit Notfallbox
Weil eine Mitarbeiterin des Marzlinger Seniorenheims positiv auf Corona getestet worden ist, findet dort heute eine Reihentestung statt. Das THW lieferte eine Notfallbox.
Über 100 Corona-Tests in Marzlinger Seniorenheim - THW hilft mit Notfallbox
Detail macht Nachbarn stutzig: Polizei schnappt Einbrecher
In Eching sind zwei Pärchen in eine Wohnung eingebrochen. Weil einem Nachbarn ein Detail auffiel, konnten die Eindringlinge geschnappt werden.
Detail macht Nachbarn stutzig: Polizei schnappt Einbrecher

Kommentare