Polizei rückt zu Asylbewerber-Unterkunft aus

Streit bis aufs Messer

  • schließen

Zu einem heftigen Ehestreit kam es am Mittwochabend in der Asylbewerberunterkunft an der General-von-Stein-Straße in Freising. Dabei hatte ein Afghane (38) seine Frau und seinen 28-jährigen Landsmann mit einem Messer bedroht.

Der 38-Jährige war laut Polizei aus Eifersucht in Rage geraten, weil er beobachtet hatte, wie sich seine Frau mit dem 28-Jährigen unterhielt. Im Verlauf des Streits soll der Beschuldigte ein Küchenmesser geholt und in Richtung seiner Frau sowie seines „Kontrahenten“ gedroht haben. Deshalb verständigte der Sicherheitsdienst die Polizei. Beim Eintreffen der Streifenbeamten hatte sich die Lage aber wieder beruhigt.

Nach der Befragung aller Beteiligten wurde der Sachverhalt aufgenommen und das Messer gefunden. Verletzt war niemand. Der Beschuldigte musste aufgrund seines Verhaltens noch am selben Tag in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Newsblog zum Abseits: Entscheidung wohl erst im September
Die Entscheidung hinsichtlich des Abseits steht an. Zunächst wird am Montag im Finanzausschuss die Machbarkeit besprochen, am Donnerstag entscheidet dann der Stadtrat.
Newsblog zum Abseits: Entscheidung wohl erst im September
Köchin, Kellnerin - und bald Königin? Katharina Schinagl will die Hopfenkrone
Kommt die nächste Hopfenkönigin wieder aus dem Landkreis Freising? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn mit Katharina Schinagl aus Hebrontshausen bewirbt sich eine …
Köchin, Kellnerin - und bald Königin? Katharina Schinagl will die Hopfenkrone
Ein Hauch von Ballroom
Die Stimme Ella Fitzgeralds ist einzigartig – und doch kamen die Freysing Larks dem Original am Wochenende nahe. Sehr nahe. Sie boten den Freisingern eine Show der …
Ein Hauch von Ballroom
Gestohlenes Handy geortet
Sein eigenes Diebesgut hat am Wochenende möglicherweise einen Dieb überführt.
Gestohlenes Handy geortet

Kommentare