+
Ein Taxifahrer ist mit einem Tier zusammen gestoßen - vermeintlich ein Hamster. (Symbolbild)

Kleine Verwechslung

Von wegen „großen Hamster“ überfahren: Taxifahrer meldet sich zu Wort - Fall bleibt rätselhaft

  • schließen
  • Magdalena Höcherl
    Magdalena Höcherl
    schließen

Bei dieser Meldung traute die Polizei ihren Ohren nicht: Ein Taxifahrer meldete, er sei bei Freising mit einem „großen Hamster mit großen Zähnen“ kollidiert.

Update vom 14. September, 14.32 Uhr: Hamster? Wildschwein? Oder doch ein Biber? Bundesweit sorgte diese Frage bereits für Aufsehen. Und alle wollen nur eines wissen: Mit welchem Tier ist ein Taxifahrer bei Freising zusammengestoßen? Das Medieninteresse ist groß, so viel steht fest, denn neben Spiegel Online berichtete (neben vielen anderen) auch RTL über den mysteriösen Zusammenstoß.

Mittlerweile meldete sich auch besagter Taxifahrer zu Wort. Der sagt nun, er habe einen Biber angefahren. Jetzt wird die Sache doch etwas verworrener. Dazu existiert sogar ein Bild, beides berichtete die Süddeutsche Zeitung. Und tatsächlich, das Tier auf dem Bild ähnelt einem Biber. Wo kommt also die Informationen her, dass der Taxifahrer einen Hamster angefahren habe? 

Wie die SZ weiter berichtet, habe der Taxifahrer den Polizisten gesagt, dass das Tier aussehe wie ein großer Hamster, jedoch keiner sei. Als Beamte vor Ort waren, hätten sie dort jedoch ein Wildschwein gefunden. Ob der Taxifahrer zu diesem Zeitpunkt allerdings noch vor Ort war, konnte der stellvertretende Leiter der zuständigen Polizei nicht sagen, so der Bericht weiter. 

Von wegen „großen Hamster“ überfahren: Polizei macht sich nach Unfall über Taxifahrer lustig

Update vom 10. September, 13.17 Uhr: Die kuriose Polizeimeldung um den Taxifahrer, der in der Nähe von Freising mit einem „großen Hamster mit sehr großen Zähnen“ kollidiert ist, hat bundesweit Schlagzeilen gemacht und für Erheiterung gesorgt. Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord hat nun auf Facebook einen humorvollen  Beitrag veröffentlicht, um für alle Unwissenden den (Größen-)Unterschied zwischen Hamster und Wildschwein zu erklären.

Erstmeldung, 9. September, 15.14 Uhr: Taxler kollidiert mit „großem Hamster“

Freising – Die Polizei Freising traute ihren Ohren nicht, als sie in der Nacht zum Montag gegen drei Uhr einen Anruf erhielt. Ein 49-jähriger Taxi-Fahrer meldete, dass er von Attaching kommend in Richtung Schwaigermoos mit einem Tier kollidiert sei. Es habe sich um einen „großen Hamster mit sehr großen Zähnen“ gehandelt, berichtete der Taxler. 

Freising: Taxifahrer meldet Kollision mit Hamster - es war ein Wildschwein

Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass der Mann das tote Tier neben die Fahrbahn gezogen hatte. Tatsächlich handelte es sich um ein Wildschwein. Der Fahrer war nüchtern, am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Lesen Sie auch: Gefährlicher Wildunfall: Frau will Reh ausweichen – und verletzt sich schwer und Polizei gibt Tipps: So können Autofahrer Wildunfälle vermeiden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tagwerk umgezogen: Neuer Biomarkt am Moosburger Bahnhof eröffnet
Der Moosburger Tagwerk-Biomarkt Kleeblatt ist umgezogen - und hat seine Ladenfläche verdoppelt. Auf die Kunden warten viele Neuerungen.
Tagwerk umgezogen: Neuer Biomarkt am Moosburger Bahnhof eröffnet
Klimastreik in Freising: Aktivisten legen Berufsverkehr lahm - 1800 Demonstranten
1800 Menschen strömen zur Demo, Aktivisten legen den Berufsverkehr lahm, und Schüler realisieren ein Mega-Kunstwerk: Freising hat ein Zeichen gegen Klimawandel gesetzt.
Klimastreik in Freising: Aktivisten legen Berufsverkehr lahm - 1800 Demonstranten
Tödlicher Unfall auf der A9: Auto überschlägt sich – Massive Verkehrsbehinderungen
Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Freitagmorgen auf der A 9 Richtung München ereignet. Ein Mann starb noch an der Unfallstelle, ein zweiter wurde schwer verletzt. 
Tödlicher Unfall auf der A9: Auto überschlägt sich – Massive Verkehrsbehinderungen
Rathausneubau Fahrenzhausen: Bei Infoveranstaltung kochten Emotionen hoch
Es kehrt keine Ruhe ein in Fahrenzhausen. Bei der Infoveranstaltung zum Rathausneubau ging es hoch her. 
Rathausneubau Fahrenzhausen: Bei Infoveranstaltung kochten Emotionen hoch

Kommentare