Blaulicht am Polizeiwagen
+
Mehrere Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen registrierte die PI Freising am Sonntag.

Falsche Zeit, richtige Adresse

Trotz Ausgangsverbot: 42-Jähriger „besucht“ um 0.30 Uhr die Freisinger Polizei

In der Nacht zum Sonntag registrierte die Polizei Freising mehrere Verstöße gegen Ausgangsverbot und Maskenpflicht. Den Vogel schoss dabei ein 42-Jähriger ab.

Freising Was sich am Freitag und Samstag abgezeichnet hatte, setzte sich am Sonntag fort: Wieder gab es viele Verstöße gegen Ausgangsverbot und Maskenpflicht. Den Vogel schoss dabei ein 42-Jähriger ab, der meinte, er müsse ausgerechnet am Sonntag um 0.30 Uhr seinen Führerschein, der ihm wegen eines Fahrverbots „gezwickt worden war“, bei der Polizei Freising abholen. Abgesehen davon, dass er das bereits am Vortag ab 12 Uhr hätte tun können, verschaffte er gleich noch seinem Begleiter (36), der ihn zur Inspektion gefahren hatte, eine Geldbuße.

18-Jähriger will um 22.30 Uhr Geld abheben

Wegen einer Lärmbelästigung am Sonntag gegen 21.30 Uhr nach Lerchenfeld gerufen, stellten die Beamten dort fest, dass sich vier Personen aus zwei Haushalten in einer Wohnung versammelt hatten. Und kurz danach um 22.30 Uhr wurde ein 18-Jähriger an einem Bankomat an der Erdinger Straße ertappt. Er meinte, zu dieser späten Zeit Geld abheben zu müssen.

In puncto Maskenpflicht wurden den Tag über drei Verstöße im Stadtgebiet registriert. ft

Eigentlich sollten diese Woche 320 Senioren im Freisinger Impfzentrum ihren Stich erhalten. Aber es wird kein Serum geliefert. Das sorgt für Ärger bei den Impf-Teams.

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Freising und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare