+
Der Blick vom ehemaligen Stabsgebäude auf die Großbaustelle für die SteinPark-Schulen lässt die Dimension des Projekts erst so richtig deutlich werden.

Trotz Corona: Gute Nachrichten vom Bau der SteinPark-Schulen in Freising

Corona-bedingt sind am Bau der SteinPark-Schulen in Freising derzeit weniger Arbeiter beschäftigt als geplant - trotzdem gibt es gute Nachrichten und nur einen Wermutstropfen.

Freising– Gute Aussichten: Obwohl auch die Bauarbeiten für den Neubau der SteinPark-Schulen von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen sind, liegt das Projekt im Zeitplan. Das teilt die Stadt Freising mit. Auch der Kostenrahmen für die finanziell größte Hochbaumaßnahme in der Freisinger Stadtgeschichte wird nach derzeitigem Stand eingehalten. 70 Millionen Euro sind veranschlagt für die neue Grund- und Mittelschule samt Dreifachturnhalle eingehalten. Die Maßnahmen zur Bekämpfung des neuartigen Virus haben allerdings die Pläne für die Grundsteinlegung mit einem Nachbarschaftsfest durchkreuzt.

Fest wird nachgeholt

In diesen Tagen sollte der Brauch einer feierlichen Grundsteinlegung begangen werden, was die derzeitige Situation nicht zulässt. Doch aufgehoben ist nicht aufgeschoben: Im Rahmen des Richtfests oder spätestens der Einweihung der Schulgebäude soll die Zeremonie nachgeholt und mit den Nachbarn auf das gute Miteinander angestoßen werden. Denn trotz so mancher Belastung für die Anlieger der Großbaustelle verläuft das Miteinander reibungslos.

Rohbauarbeiten in vollem Gang

Die Stadt legt großen Wert auf eine rücksichtsvolle Umsetzung und hatte bereits zum Start der vorbereitenden Bauarbeiten im Oktober 2019 in einem Flyer über die Bauabwicklung aufgeklärt. „Wir informieren die Nachbarschaft zusätzlich direkt, wenn besondere Tätigkeiten anfallen, die zum Beispiel schon frühmorgens beginnen müssen und bis in den Abend andauern“, berichtet Rudolf Striegl vom städtischen Hochbauamt, Projektleiter für den Neubau der Schulen.

Durch den Bauzaun blickt man hier auf die weit fortgeschrittenen Bauarbeiten für die künftige Mittelschule.

Das Großprojekt auf dem Areal östlich des Stabsgebäudes läuft seit dem symbolischen Spatenstich am 6. November 2019 problemlos und termingerecht. „Klar, wir haben wegen der Corona-Beschränkungen mit fehlenden Arbeitern zu kämpfen. Aber wir können voraussichtlich in Kürze die Baustelle wieder mit fast voller Besetzung fahren“, schildert Striegl bei einer Besichtigung und zeigt die sichtbaren Fortschritte auf dem Areal.

Die noch bis Frühjahr 2021 andauernden Rohbauarbeiten sind bereits in vollem Gang: Es wird parallel an der Mittelschule im Süden, der Grundschule im Norden und am Rohbau für die Sporthalle an der General-von-Stein-Straße gearbeitet.

So wie es aussieht, kann die Schule 2022 an den Start gehen

Alle Beteiligten sind sehr zufrieden, dass der geplante Fertigstellungstermin bei einem weiterhin guten Bauablauf eingehalten werden kann. Im September 2022 soll die neue Grundschule und Mittelschule mit Dreifachturnhalle und Tribüne und einer Tiefgarage in Betrieb gehen. Etwa 1100 Schüler können dann bei einer Komplettbelegung in 44 Klassenzimmern und den Fachräumen unterrichtet werden. Dabei erfüllt die Bildungseinrichtung Anforderungen wie Ganztagsbetreuung, Jahrgangs-Cluster und Inklusion. (ft)

Östlich des Stabsgebäudes wachsen die Grundmauern für die Grundschule (rechts) und die Mittelschule in die Höhe.

Lesen Sie auch: Maske mitnehmen: Freibad fresch öffnet kommende Woche wieder. Freising: Polizei findet weiße Substanz in Brief - Absender war „unbedacht“. „Instrumentalisieren lassen wir uns nicht!“: Polizeichef appelliert an Bürger.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona-Ausbruch auf der Krebsstation: Fünf Infizierte im Klinikum Freising
Hiobsbotschaft aus dem Klinikum Freising: In der Onkologie sind fünf Personen positiv auf Corona getestet worden. Weitere Testergebnisse stehen noch aus.
Corona-Ausbruch auf der Krebsstation: Fünf Infizierte im Klinikum Freising
Alles anders: Freisinger Kammergasse wird jetzt reine Fahrradstraße
Nur Anlieger dürfen noch rein: Die Kammergasse in Freising wird zu einer reinen Fahrradstraße. Die Stadträte im Planungsausschuss waren begeistert. 
Alles anders: Freisinger Kammergasse wird jetzt reine Fahrradstraße
Sie stand auf dem Roten Teppich in L.A.: Filmemacherin aus Freising hat große Pläne
In den USA hat die Filmemacherin Silvia Johanus mit einem animierten Musikvideo für Furore gesorgt. Ihre neuen Filmpläne gehen indes in eine ganz andere Richtung.
Sie stand auf dem Roten Teppich in L.A.: Filmemacherin aus Freising hat große Pläne
„Noch nicht wie vor Corona“: Einige Freisinger Geschäfte haben Probleme – andere Branchen boomen
Ist der Umsatz wieder wie vor Corona? Wie laufen die Geschäfte? Und wie geht’s weiter? Auf diese Frage antworten Freisings Geschäftsinhaber sehr unterschiedlich. Eine …
„Noch nicht wie vor Corona“: Einige Freisinger Geschäfte haben Probleme – andere Branchen boomen

Kommentare