Das Duo Sweet Spot mit Timo Aichele am Piano und der Sängerin Andrea Krispler zog das Publikum in seinen Bann.
+
Das Duo Sweet Spot mit Timo Aichele am Piano und der Sängerin Andrea Krispler zog das Publikum in seinen Bann.

Songs gegen den Corona-Blues

Trotz heftigem Platzregen: Duo Sweet Spot begeistert Publikum mit Live-Konzert

Ein heftiger Platzregen hätte das formidable Konzert beinahe zum Kippen gebracht. Aber wie heißt es so schön: The Show must go on! Und so trat das Duo Sweet Spot mit Sängerin Andrea Krispler und Timo Aichele am Piano auf – allen Widrigkeiten zum Trotz.

Freising - Die Stimmung war gut, die Songauswahl perfekt: Von Stevie Wonders „Don’t You Worry Bout A Thing“ bis zu Aretha Franklins „Think“ war alles dabei, um einen perfekten Sommerabend in einem noch perfekteren Sommergarten zu genießen. Allerdings war es dann zur Pause vorbei: Die Wiese stand aufgrund des plötzlich einsetzenden Platzregens unter Wasser. Doch weder Veranstalter noch Künstler wollten so schnell aufgeben. Und tatsächlich hat sich das Warten gelohnt. Sweet Spot gaben noch mal richtig Gas und lieferten auf der Bühne des Café Botanika am Schafhofeinen einen ganz wunderbaren, groovigen zweiten Teil ab.

Dabei bedient sich das Duo zwar oftmals bekannten Songs, allerdings lässt es sich der Allrounder Aichele, der schon über Jahrzehnte die lokale Musikszene prägt, nicht nehmen, auch für Sweet Spot eigene Songs zu schreiben. Und die haben es in sich und passen perfekt in diesen Sound-Kosmos, wie beispielsweise das grandiose „Connected High“.

Die künstlerische Arbeit im Duo, so Aichele im FT-Gespräch, mache aktuell richtig Spaß. Vor allem hätten die Beiden den Lockdown zum Üben nutzen können, das habe sie tatsächlich vor dem Corona-Blues gerettet. Fundamental wichtig für ihn: Das Schreiben eigener Songs, wie er es bei jedem seiner zahlreichen Band-Projekte immer schon gemacht hat.

Krispler, die Insider auch von der Formation Soul Screen kennen, ist hier natürlich als Ausnahme-Sängerin ein Glücksfall: Soul und Aichele profitieren von ihren gewaltigen vokalen Leistungen. Dabei sind die zwei auch recht umtriebig: Erst vor kurzem produzierten sie ein Video zum Alltime-Hit „Mr. Bojangles“ mit Roland Biswurm in der Hauptrolle. Aber auch sonst geht es hoch her – Konzert reiht sich an Konzert, alle wollen den „Piano-Pop“ vom Feinsten hören.

Deshalb zeigt sich Timo Aichele auch überaus dankbar für solche Locations wie dem Café Botanika, die Bühnen auch für regionale Acts zur Verfügung stellen und damit eine Vielfalt der Kultur garantieren. Selbst wenn es einmal gescheit regnet – einen echten Soul-Man kann das gar nicht erschrecken.

Richard Lorenz

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare