OB Tobias Eschenbacher zapft Fass in Bierzelt an
+
Ein Anzapfen in vollem Bierzelt kann sich OB Tobias Eschenbacher angesichts der aktuell hohen Inzidenzzahlen für diesen September nicht vorstellen.

Oberbürgermeister äußert sich zu Großveranstaltung

Freisinger Volksfest? Bei der aktuellen Inzidenz ist ein volles Bierzelt nicht vorstellbar

  • Helmut Hobmaier
    vonHelmut Hobmaier
    schließen

Angesichts hoher Inzidenzen ist für OB Tobias Eschenbacher ein volles Bierzelt nicht vorstellbar. Im Bezug auf ein Volksfest macht er aber leise Hoffnungen.

Freising – Ein weiteres Jahr ohne Freisinger Volksfest? Alles spricht dafür. Noch gibt es zwar keine offizielle Absage, aber: „Ein normales Volksfest ist angesichts der aktuellen Infektionslage eigentlich nicht mehr vorstellbar“, gab auf Nachfrage Freisinger OB Tobias Eschenbacher zu Protokoll.

Je größer das Volksfest, desto weiter im Voraus müsse man planen, erklärt der Stadtchef. Und je weiter man im Voraus plane, desto unschärfer werde die Prognose, was umsetzbar sein wird. Dabei sei die Lage derzeit ausgesprochen schwer einschätzbar. Bei einer Inzidenz von 180 wie am Montag darf ein Haushalt gerade einmal eine weitere Person treffen – da mutet ein volles Bierzelt wie eine Fata Morgana an.

OB Eschenbacher macht leise Hoffnungen auf ein Corona-konformes Volksfest

Ob die Feste im Sommer alle gecancelt werden oder zumindest in kleinerem Rahmen stattfinden, wird also vor allem vom Impferfolg in Deutschland abhängen. „Dass es gar kein Volksfest geben wird, glaube ich nicht“, sagt Eschenbacher – „ebenso wenig wird es im üblichen Rahmen ablaufen. Also irgend etwas dazwischen.“ Eine konkretere Aussage lasse die aktuelle Phase der Pandemie nicht zu. In absehbarer Zeit werde man sich im Finanzausschuss mit dem Thema befassen – müssen.

Lesen Sie auch:

Bei Corona-Tests im Dom-Gymnasium in Freising ist es zu einigen unklaren Ergebnissen gekommen. Die Schulleitung reagierte umgehend.

Dass Kindergartenkinder im Schulbus mitfahren, geht aus Haftungsgründen nicht mehr. Kleinbusse zu mieten, ist zu teuer. Eine Lösung ist in der Gemeinde Zolling nicht in Sicht.

Im Landkreis Freising können ab sofort bis zu 100 Bürger mehr am Tag geimpft werden: Im Markt Au hat überraschend ein zweites Impfzentrum eröffnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare