+
Ein Besuch auf dem Freisinger Volksfest endete für drei Männer in einer Schlägerei.

Männer haben über zwei Promille

Alkohol fördert Aggressionen: Volksfest-Besuch endet in Schlägerei

Auf der Alm, da gibt’s koa Sünd“, heißt es. Vor der Almhütte aber offenbar schon, wie ein Vorfall auf dem Freisinger Volksfest gezeigt hat.

Freising – „Auf der Alm, da gibt’s koa Sünd“, heißt es. Vor der Almhütte aber offenbar schon, wie ein Vorfall auf dem Freisinger Volksfest gezeigt hat. Denn wie die PI Freising mitteilt, lieferten sich drei Volksfestbesucher am Sonntagabend eine Schlägerei vor der Schrödels-Almhütte. Über die BRK-Wache wurde die Polizei alarmiert. Bis eine Streife vor Ort war, hatte sich die Aufregung aber schon wieder gelegt. Wie die Ermittlungen ergaben, befanden sich die drei involvierten Personen im Altern von 42, 32 und 30 Jahren, als Gruppe auf dem Volksfest. 

Alle Beteiligten waren „erheblich betrunken“

„Im Zuge der fortgeführten Alkoholaufnahme kam es innerhalb der Gruppe zu gesteigerten Aggressionen“, berichtet Michael Ertl, stellvertretender Chef der Polizei Freising. Alle drei hatten bereits über zwei Promille getankt, ehe es zur Prügelei kam. Ein verbaler Schlagabtausch hatte zur körperlichen Auseinandersetzung geführt. Über was das Trio gestritten hat, bekamen die Ermittler aus den „erheblich betrunkenen“ Beteiligten nicht heraus, wie Ertl mitteilt. „Zu schweren Verletzungen scheint es nicht gekommen zu sein.“

Lesen Sie auch: Gefährliche Körperverletzung: Unbekannte schlagen Passanten krankenhausreif

Scharmützel unter Liebenden, Massenschlägerei,sexuelle Nötigung – die Einsatzkräfte der Polizei waren auch am Dienstag auf dem Freisinger Volksfest oft gefordert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krones baut Stellen ab: Steinecker-Werk in Attaching wohl auch betroffen
Der Abfüllanlagen-hersteller Krones baut Stellen ab: Rund 400 sollen in nächster Zeit gestrichen werden. Die Auswirkungen werden wohl auch in Attaching spürbar.
Krones baut Stellen ab: Steinecker-Werk in Attaching wohl auch betroffen
Traurig oder kurios: Jedes Kreuz in Zolling hat seine Geschichte
Es sind ganz besondere Kreuze, die das Ortsbild von Zolling prägen: Als christliches Symbol für das Leiden und die Auferstehung Christi erinnern sie auch an individuelle …
Traurig oder kurios: Jedes Kreuz in Zolling hat seine Geschichte
Grüne fordern Tempolimit auf A92 zum Lärmschutz für Aich bei Moosburg
Anwohner dürfte es freuen, Autofahrer mitunter nicht: Die Moosburger Grünen fordern ein Tempolimit auf der A92, um den Ortsteil Aich vor Lärm zu schützen.
Grüne fordern Tempolimit auf A92 zum Lärmschutz für Aich bei Moosburg
Nachfolge für Josef Hauner: CSU-Mann Manuel Mück will Landrat werden
Nun ist es raus: Manuel Mück, CSU-Gemeinderat in Allershausen, will die Nachfolge von Josef Hauner antreten - und soll als Freisinger Landrat kandidieren.
Nachfolge für Josef Hauner: CSU-Mann Manuel Mück will Landrat werden

Kommentare