Bundesanwalt fordert Verurteilung Zschäpes als Mittäterin

Bundesanwalt fordert Verurteilung Zschäpes als Mittäterin

Neues Bankett verwüstet

Wilder Fahrer (75) nicht zu stoppen

Freising - Sehr schlechte Manieren legte ein 75-Jähriger aus Wolnzach an den Tag, als er am Dienstag auf der Kreistraße 8 von Burghausen Richtung Wippenhausen unterwegs war. Trotz einer Totalsperrung fuhr der Mann in den Baustellenbereich ein.

Im dortigen Waldstück wurde er laut Polizei von einem der Straßenarbeiter angehalten, der den Autofahrer darauf hinwies, dass die Straße gesperrt sei und er umkehren müsse. Der unverschämte 75-Jährige erwiderte, dass ihm das egal sei. 

Er müsse zum Flughafen, sagte er – und fuhr davon. Dabei bretterte der Senior über das gerade frisch betonierte Bankett am rechten Straßenrand. Das eingelassene Rasengitter senkte sich durch das Befahren ab und muss nun auf einer Länge von etwa 30 Metern neu gemauert werden, wie die Polizei berichtet.

Der Straßenarbeiter merkte sich das Kennzeichen und konnte eine gute Beschreibung des Fahrers abgeben. Der verursachte Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro. Zusätzlich muss der Mann mit einer Strafanzeige wegen Unfallflucht rechnen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt
Ein Schweizer hat eine Schneise der Verwüstung in einem Parkhaus des Terminals 1 am Flughafen geschlagen. Er ist völlig ausgerastet und demolierte 12 Autos - das ist …
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt
Freising: Sprachforscher entziffern geheimnisvolle Felsgravuren
Die zweitägige Exkursion des Archäologischen Vereins Freising führte diesmal in die Berge des Rofan-Gebirges, wo sich in einer Quellgrotte am Fuße des Schneidjochs 2500 …
Freising: Sprachforscher entziffern geheimnisvolle Felsgravuren
Die große Schau der Uferlos-Kunstwerke
Mit einer feinen, kleinen Vernissage hat die Keramikwerkstatt Andrea Fuß aus Garching jetzt in der Stadtbibliothek Freising die mittlerweile dritte Keramikausstellung …
Die große Schau der Uferlos-Kunstwerke
„Das ist was faul im Staate“
„Sozial. Gerecht. Frieden – für alle.“ So fasste der Bundestagskandidat der Linken, Guido Hoyer, am Montag die vorgegebene Richtung seiner Partei im Bundeswahlkampf …
„Das ist was faul im Staate“

Kommentare