550 zusätzliche AstraZeneca-Dosen stehen für die Impf-Sonderaktion zur Verfügung afp
+
550 zusätzliche AstraZeneca-Dosen stehen für die Impf-Sonderaktion im Kreis Freising zur Verfügung. Symbolbild

Landratsamt ruft alle über 60 Jahre alten Landkreisbürger auf

Zusätzliche Impfaktion mit AstraZeneca steht an - Alle Termine bereits vergeben

  • Wolfgang Schnetz
    vonWolfgang Schnetz
    schließen

Die ersten 550 haben einen Termin bekommen: Wer über 60 Jahre alt ist und im Landkreis Freising wohnt, kann außerhalb der Reihenfolge eine Corona-Impfung mit AstraZeneca erhalten.

Update Mittwoch, 9.13 Uhr: Alle Termine vergeben

Wie das Landratsamt am Mittwochmorgen bekannt gab, sind die 550 Termine für die Sonderimpfung am Samstag bereits vergeben.

Erstmeldung Dienstag, 18.32 Uhr: Sonderaktion am Samstag

Freising - Laut Landratsamt erfolgt die Terminvergabe für die Sonderaktion am Samstag, 24. April, nach Anmeldungseingang. Für einen Termin können sich die ersten 550 Angemeldeten vormerken lassen. Nachdem der Landkreis signalisiert hatte, weiteren Impfstoff unabhängig von der Zuteilung nach Bevölkerungsschlüssel anzunehmen, hat er nun 550 zusätzliche AstraZeneca-Dosen erhalten, die für die Sonderaktion zur Verfügung stehen. Die Anmeldung dafür erfolgt über das Landratsamt. Dabei müssen unbedingt folgende Angaben gemacht werden: Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift und eine Telefonnummer mit guter Erreichbarkeit. Die Anmeldung ist ausschließlich per E-Mail (nicht telefonisch) an sonderimpfung@kreis-fs.de möglich.

Das ist zu beachten

Pro Mail können maximal drei Personen angemeldet werden, ab der vierten Person wird diese und werden weitere bei der Terminvergabe nicht beachtet. Hinweis: Zusätzlich sollten sich die Impfwilligen unbedingt unter impfzentren.bayern/ registrieren lassen, wenn sie dies noch nicht getan haben.

Anmeldung nötig

Für die Sonderimpfaktion wird die Einladung zwar nicht über das Registrierungsportal des Freistaats erfolgen, dennoch ist die zusätzliche Anmeldung darin für einen reibungslosen Ablauf am Samstag notwendig.

Anschließend werden die Angemeldeten vom Landratsamt kontaktiert. Eine Impfung erhält am Samstag nur, wer tatsächlich eine Termineinladung erhalten hat. So werden Warteschlangen vermieden. Mitzubringen sind Ausweis und Impfpass.

Gut wissen

■  Ort der Sonderimpfung ist das Freisinger Impfzentrum. Die regulären Impfungen dieses Tages werden mobil verabreicht, so dass die Räume in der ehemaligen Stein-Kaserne zur Verfügung stehen. Die Termine für diese Aktion sind deswegen auf 550 Personen begrenzt, da dem Impfzentrum des Landkreises derzeit genau diese Anzahl an AstraZeneca-Impfdosen zur Verfügung steht. Weitere AstraZeneca-Impfdosen verimpfen derzeit die Hausärzte in ihren Praxen.

■  Info zum Impfzentrum in Freising und zum Ablauf der Coronaimpfung sind unter www.ein-stich.de zu finden.

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare